Kommentar

Spahn-Kandidatur: Und nun, Apotheker? Lothar Klein, 29.10.2018 15:00 Uhr

Berlin - 18 Jahre hat Angela Merkel die CDU dominiert, die konservative Traditionspartei nicht nur aus den Wirren der Spendenaffäre von Altkanzler Helmut Kohl geführt, sondern ihr ein modernes Frauen- und Familienbild verpasst. Als Kanzlerin hat sie der Union über 13 Jahre Macht und Einfluss gesichert. Ihr Abgang in Raten wirbelt die Politik auf. Auch die Apotheker stürzt Merkels Rückzug in neue Unsicherheiten, kommentiert Lothar Klein.

Merkels Rückzug vom Parteivorsitz markiert das Ende einer weitgehend erfolgreichen Ära. Zugleich startet das Schaulaufen der Kandidaten. Gut möglich, dass es erstmals in der Geschichte der CDU zu einer Wahl zwischen mehreren Kandidaten mit verschiedenen politischen Ansichten kommt. Das verspricht nicht nur Spannung.

Mit ihrer Entscheidung, Parteivorsitz und Kanzlerschaft aufzuteilen, geht Merkel ein großes Wagnis ein, das ihrer weltweiten Reputation als Politikerin noch schweren Schaden zufügen kann. Ab sofort ist die erste Frau im Kanzleramt nur noch eine „lame Duck“. Weil ihr die Instrumente zur Durchsetzung politischer Entscheidungen fehlen, dürfte es einsam um sie herum im Kanzleramt werden.

In der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gibt es mit Ralph Brinkhaus seit wenigen Wochen bereits ein neues Machtzentrum. Die überraschende Abwahl von Volker Kauder war der erste Hinweis auf den Machtverlust der Kanzlerin in den eigenen Reihen. Die Aufspaltung von Parteivorsitz und Regierungsamt schwächt Merkels Position weiter, weil auch das Adenauer-Haus künftig mitregieren will. Als gelernte Physikerin ist Merkel für ihre emotionslosen Analysen und Entscheidungen bekannt. Hier hat es allerdings den Anschein, als klammere sich sich wider besseren Wissens an den Regierungssessel. Das wird vermutlich nicht lange gelingen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Apothekenkooperationen

Karg wird Linda-Gesicht»

Kinderpflege

Neuer Vertriebspartner für Mama Aua»

Cushing-Krankheit

Recordati kauft Signifor von Novartis»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Immerhin: 24 Millionen Euro mehr für Apotheker»

Parlamentarische Anfragen

FDP fragt Spahn nach Hotels und Helikoptern»

Westfalen-Lippe

Kammer verabschiedet zwei Vorstandsmitglieder»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

AMK-Meldung

Ausflockung bei Aripiprazol-Neuraxpharm»

Varizellen-Infektionen

Windpocken: Besser Paracetamol statt Ibu?»

Risikobewertungsverfahren

Meningeomrisiko unter Cyproteron»
Panorama

Alternativmedizin

Drei Tote: Heilpraktiker soll ins Gefängnis»

Apothekenschwund

Sanimedius trennt sich von Steglitzer Filiale»

Ärger bei Gartenschau

Selbstgebastelte Bienen vor Apotheke gestohlen»
Apothekenpraxis

Aus nach 400 Jahren

Einkaufstempel vertreibt historische Apotheke»

Apothekeneröffnung

Die Apotheke galoppiert, der Amtsschimmel schreitet»

ApoRetrO – Der satirische Wochenrückblick

DAK schickt Blumen an alle Apotheken»
PTA Live

LABOR-Debatte

Tattoos und Piercings: Problemfaktor im HV? »

Sommer-Zugaben

Sonnenschutz, Erfrischung & Co.»

#FragSpahn bei Youtube

Spahn: „Ohne PTA keine Apotheke“»
Erkältungs-Tipps

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»
Magen-Darm & Co.

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»

Wenn der Wurm drin ist

Helminthose: Tipps bei Wurmbefall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»