TV-Tipp

ZDF: „Wiso“ erklärt Vitamin D Nadine Tröbitscher, 09.01.2018 15:04 Uhr

Berlin - Was bringen Pillen mit Vitamin D und muss das Sonnenvitamin überhaupt substituiert werden? Das Wirtschafts- und Verbrauchermagazin „Wiso“ des ZDF will Licht in das Dunkel um den Hype bringen.

Laut Beitrag ist das Sonnenvitamin ein Umsatzrenner in Apotheken und Drogerien. Es geht um einen Millionenmarkt, die Produkte sollen vor Grippe, Knochenbrüchen oder gar Krebs schützen – ein Mangel sei gefährlich. Allheilmittel Vitamin D? Experten der Sendung halten dagegen.

Da die Symptome eines Mangels wie Müdigkeit, Erschöpfung bis hin zu Depression, Kopfschmerzen, Muskelverspannungen sowie Haut- und Schlafproblemen unspezifisch sind, will die Reporterin wissen, wie viel Vitamin D in ihrem Blut steckt. Der Test ist keine Kassenleistung und mit 32,17 Euro „kein Schnäppchen“. Das Ergebnis liegt mit 34 ng/ml im Normbereich von 30 bis 100 ng/ml.

Dr. Ulrike Lemberg ist Fachärztin für Laboratoriumsmedizin und gibt Entwarnung – auch wenn der Wert sich im unteren Grenzbereich befindet. Im Vergleich zum Großteil der Bevölkerung weise die Reporterin zu dieser Jahreszeit einen sehr guten Wert auf. Ein Mangel bestehe erst ab einem Marker von 12 ng/ml.

APOTHEKE ADHOC Debatte