Verstoß gegen GMP

FDA: „Warning Letter“ für Mylan APOTHEKE ADHOC, 22.11.2018 16:57 Uhr

Berlin - Keine gute Woche für Mylan. Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat ein Warnschreiben an den Generikakonzern verschickt. Vom 19. März bis 12. April hatten Gutachter eine Fabrik in Morgantown in West Virginia inspiziert, in der Arzneimittel für den US-Markt produziert werden. Dabei wurden signifikante Verstöße gegen die geltenden GMP-Regeln für Fertigarzneimittel dokumentiert.

Die Kontrolleure der FDA bemängeln vor allem die Hygienezustände in Morgantown. „Ihr Unternehmen hat es versäumt, die Geräte in angemessenen Abständen zu reinigen, zu warten und entsprechend des hergestellten Arzneimittels zu desinfizieren oder zu sterilisieren“, teilt die Behörde mit. Dies berge die Gefahr von Verunreinigungen und könne Sicherheit, Identität, Qualität und Unbedenklichkeit des Arzneimittels beeinträchtigen. Die Kontrolleure berichten über „viele wiederkehrende Vorfälle“, bei denen Mitarbeiter Geräte als sauber eingestuft hatten, die jedoch noch mit sichtbaren Arzneimittelrückständen verunreinigt waren.

Die Behörde bezieht sich auf eine von Mylan eröffnete Untersuchung aus dem Januar. Ein Techniker hatte auf der Verkapselungsmaschine sichtbare Rückstände von Nitrofurantoin – ein gelbes Pulver – bemerkt, nachdem bereits Verapamil-Kapseln mit verlängerter Wirkstofffreisetzung – ein weißes Pulver – gefertigt wurden. Und dies, obwohl die Maschine zwischen den einzelnen Chargen in verschiedenen Stärken mehrmals gereinigt und Sichtprüfungen durchgeführt wurden.

„Das Reinigungsprogramm war unzureichend“, so die Kontrolleure. Somit bestehe ein erhebliches Risiko für eine Kreuzkontamination mit Nitrofurantoin. Mylan wird vorgeworfen, die in den Validierungs- und Verifizierungsprotokollen verwendeten Reinigungsverfahren nicht immer dokumentiert zu haben. Es wurden nicht immer angemessene Validierungs- oder Verifizierungsstudien durchgeführt, wenn ein neuer Wirkstoff mit hohem Risiko – wie schwer zu reinigen, wenig löslich – in den Herstellungsprozess eingeführt wurde. Ergebnisse aus ersten Abwischtests nach der Oberflächenreinigung sollen zum Teil nicht berücksichtigt worden sein und stattdessen nach erneuter Reinigung oder von einer anderen Stelle durchgeführt worden sein.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Hepatitis C-Wirkstoffe & Natursubstanzen

Supercomputer sucht Coronamittel»

Fehlende Infrsatruktur

Pfizer: Corona-Impfstoff zunächst nur in westlichen Ländern»

Mögliche Nebenwirkungen unbekannt

Ärzte sehen Remdesivir-Zulassung kritisch»
Markt

Anbindung an Warenwirtschaft

Teleclinic will GKV-eRezept bis Jahresende»

Apothekenaktion

L‘Oréal hilft beim Dekorieren»

Apothekenzeitschriften

Ein Jahr My Life: Burda teilt gegen Umschau aus»
Politik

Reaktion auf Berichte über Drosten

AOK streicht Werbung bei Bild»

Anhörung im Gesundheitsausschuss

eRezept: Abda setzt auf technische Makelbremse»

Heilmittelwerberecht

Du sollst Apotheken nicht mit Haribo ködern»
Internationales

Export-Startschuss für Portugal

Tilray erhält vollständige GMP-Zertifizierung»

Studien gestoppt

WHO: Aus für Hydroxychloroquin und Chloroquin»

Schweiz

Brandstifter zerstört Apotheke»
Pharmazie

AstraZeneca erhält weitere US-Zulassung

Lynparza gegen Prostatakrebs»

Qualitätsprobleme

Mikrobielle Verunreinigung: Hansaplast muss zurück»

Hochdosiert und tetravalent

Efluelda: Grippeimpfstoff für Menschen ab 65»
Panorama

Frauenmagazin von Phoenix

„deine Apotheke“ im Schnellcheck»

Mehrere Kollegen vergiftet

Zolpidem-Kekse: Haftstrafe für Krankenschwester»

Onkologie

Krebs in jungen Jahren: Frauen häufiger betroffen»
Apothekenpraxis

Razzien in Apotheke und Arztpraxis

Tilidin: Apotheke soll Drogenhändlerring beliefert haben»

Corona-Nachweis

Weko: Antigen-Schnelltest für Apotheken»

Wirtschaftliche Lage

Hoffen und Bangen: Apotheken-BWA im Corona-Strudel»
PTA Live

Corona-Ausnahmen

PTA-Ausbildung: Abda fordert mehr Freiheiten»

Mecklenburg-Vorpommern

Deutlich weniger PTA-Schüler»

Bedenkliche Ausgangsstoffe Teil 3

Obsolete Rezeptursubstanzen: Chloramphenicol, Steinkohlenteer und Bufexamac»
Erkältungs-Tipps

Wenn der Schädel brummt

Ursachen von Kopfschmerz»

Für Ärzte und medizinisches Personal

Leitlinien: Empfehlungen zur Therapie»

Viren und Bakterien

Wann ist eine Antibiose sinnvoll?»
Magen-Darm & Co.

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»

Gut gekaut ist halb verdaut

Mundhöhle: Startschuss für die Verdauung»

Komplikationen im Magen-Darm-Trakt

Blinddarmentzündung: Schmerzendes Anhängsel»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Gebären während der Pandemie

Covid-19 und Geburt: Kein erhöhtes Infektionsrisiko»

Schwangerschaft und Covid-19

Kein erhöhtes Risiko für Ungeborene»

Wenn die Haut sich hormonell verändert

Schwangerschaftsexanthem – besondere Hautveränderung»
Medizinisches Cannabis

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Fußpflege

Schöne Füße für den Sommer»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Vorbereitung und Anwendungstipps

Selbstbräuner: Bräune aus der Tube»