Vaginalatrophie in der Menopause

Intrarosa: Theramex bringt DHEA-Zäpfchen Cynthia Möthrath, 18.05.2019 09:38 Uhr

Berlin - Mit den Intrarosa Vaginalzäpfchen bringt das Pharmaunternehmen Theramex ein neuartiges Produkt im Bereich Vaginalatrophie und Dyspareunie auf den Markt: Das prasteronhaltige Arzneimittel kann im Körper zu Östrogenen und Androgenen umgewandelt werden.

Intrarosa ist indiziert für die Behandlung von Vaginalatrophie bei Frauen nach der Menopause mit mittelschweren bis schweren Symptomen. Bei der Vaginalatrophie kommt es zu einer Verdünnung der Vaginalwand. Dadurch entstehen Symptome wie Scheidentrockenheit, Irritationen und Schmerzen im Genitalbereich. Außerdem klagen Betroffene häufig über Schmerzen beim Geschlechtsverkehr.

Intrarosa enthält Prasteron, welches oft auch als Dehydroepiandrosteron (DHEA) bezeichnet wird. Der enthaltene Wirkstoff ist mit dem körpereigenen DHEA biochemisch identisch. Es handelt sich bei DHEA um ein inaktives Vorläufersteroid, das im Körper in Östrogene und Androgene umgewandelt wird. Der Unterschied zu östrogenhaltigen Arzneimitteln besteht darin, dass es auch zur Entstehung von Androgenmetaboliten führt. Prasteron dringt als inaktive Vorstufe in die Vaginalzellen ein. Abhängig von der jeweiligen Enzym-Konzentration der Zelle wird es in kleine, zellspezifische Mengen von Östrogenen und Androgenen umgewandelt. Die Wirkungen auf die Symptome der Vaginalatrophie entstehen schließlich durch Aktivierung der vaginalen Östrogen- und Androgenrezeptoren.

Die rezeptpflichtigen Vaginalsuppositorien enthalten jeweils 6,5 mg Prasteron. Sie sind in einer Packungsgröße mit 28 Stück auf dem Markt und kommen mit einem VK von 31,21 Euro daher. Laut Hersteller sind die Zäpfchen bei nachgewiesener Indikation erstattungsfähig. Die gleichzeitige Anwendung mit einer systemischen Hormonersatztherapie oder vaginalen Östrogenen wurde bisher nicht untersucht und wird daher nicht empfohlen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Abgabeautomat bleibt verboten

OLG arbeitet Hüffenhardt-Fälle ab»

Versandhandel

BVDVA-Umfrage: Verbraucher wollen Rx-Boni»

#WIRKSTOFF.A

Großhändler im Streik – die Hintergründe»
Politik

Tarifvertrag

SAV und Adexa starten Verhandlungen»

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Spahn schreibt für den EuGH»

ABDA-Mitgliederversammlung

Haushaltsstreit beigelegt, Beitragsdeckel beschlossen»
Internationales

Österreich

Mehr Fake-Medikamente als je zuvor»

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»
Pharmazie

OTC-Medikamente

Schlafmittel: Experte warnt vor Rx-Switch»

HIV-Medikamente

Kein Festbetrag für Kinder-Viread»

Lieferengpässe

Hygroton: HCT-Alternative wieder lieferbar»
Panorama

Keine Klingel, kein Telefon

Notdienst: Apotheke bemerkt Kunden nicht»

Rekord bei Zulassungen

Biotech-Branche wächst»

NDR-Testkauf

Glaeske kritisiert Hoggar-Beratung»
Apothekenpraxis

Beratung rettet Leben

„Dann kann nur die Apotheke vor Ort helfen“»

Nachfolger gesucht

Praxis vor dem Aus – Apothekerin ist schockiert»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Der Verteilungskampf»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Noch schnell bewerben»

Hitzewelle

Fünf Tipps zum Coolbleiben»

Anja Alchemilla

Die Schwierigkeiten der Rückkehr in den PTA-Beruf»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsbeschwerden

Ernährungstipps bei zu weichem Stuhlgang»

Angepasstes Bakterium

Volkskrankheit: Helicobacter-Infektion»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»
Kinderwunsch & Stillzeit

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»