Nach Mega-Wasserschaden halfen alle zusammen

Das tollste Apothekenteam Deutschlands APOTHEKE ADHOC, 04.12.2018 14:17 Uhr

Berlin - In einer Notsituation zeigt sich, ob die Kollegen und Mitarbeiter ein gutes Team sind oder nicht. Apotheker Igor Kanevskiy aus Villingen-Schwenningen hat es gerade erlebt: Von einer Sekunde auf die nächste stürzte in seiner Heldmann‘s-Apotheke das Wasser in riesigen Massen von der Decke. Auslöser war vermutlich ein Leitungsschaden. Eine Woche später sagt Kanevskiy: „Ich bin stolz auf mein ganzes Team.“

Am vergangenen Mittwoch brach über die Apotheke ein Wasserfall herein. Das Unglück kam ohne jegliche Vorankündigung von einer Sekunde auf die nächste. An der Eingangstür ging gar nichts mehr, das Wasser kam im freien Fall von oben. Nach fünf Minuten war alles vorüber – und die Apotheke unter Wasser gesetzt.

Kanevskiy versucht es nach dem ersten Schock positiv zu sehen: „Es ist vormittags kurz vor 10 Uhr passiert. Zum Glück kam der Wasserfall nicht nachts. Und niemand wurde verletzt, das ist das Wichtigste. Wir haben den Haupteingang sofort gesperrt, damit niemand hereinlaufen konnte.“ Danach konnten die Mitarbeiter nur hilflos zusehen, wie die Apotheke volllief.

Der Apotheker erzählt: „Die Feuerwehr kam sehr schnell und begann, das Wasser abzusaugen. Das hat vier Stunden gedauert. Ich habe meine Mitarbeiter dann nach Hause geschickt und die Apotheke vorübergehend geschlossen. Nur ein Apotheker, meine Frau und ich blieben hier. Wir haben Notpatienten versorgt, alle anderen gebeten, später wiederzukommen.“ Die Feuerwehr setzte unter anderem vier Wasssersauger ein, um den Schaden zu beseitigen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte