Impfstoffe

Sanofi Pasteur und MSD trennen sich APOTHEKE ADHOC, 09.03.2016 15:11 Uhr

Berlin - Sanofi und MSD Sharp & Dohme wollen beim Vertrieb von Imfpstoffen nicht mehr zusammenarbeiten: Das Joint Venture Sanofi Pasteur MSD soll noch bis Ende des Jahres aufgelöst werden. Die Vakzine gehen dann in das Portfolio des jeweiligen Herstellers über.

Das Joint Venture wurde 1994 aufgebaut, um gemeinsam Impfstoffe zu entwickeln und in Europa zu vermarkten. Sanofi und MSD gehören jeweils 50 Prozent des Unternehmens. Künftig wollen beide Hersteller ihr Impfstoff-Portfolio eigenständig verwalten und auf diese Weise ihre Marktposition verbessern, effizienter arbeiten und die Versorgung optimieren. Außerdem sollen Impfstoffe schneller auf den Markt gebracht werden.

Sanofi Pasteur MSD hat rund 20 Impfstoffe im Angebot und setzte im vergangenen Jahr 824 Millionen Euro um, davon rund 200 Millionen Euro in Deutschland. Die Vakzine sollen nun zwischen den beiden Herstellern aufgeteilt werden: Jedes Unternehmen erhalte die Impfstoffe, die es ursprünglich entwickelt habe, erklärt ein Sprecher von Sanofi.

An MSD gehen demnach die Vakzine gegen HPV (Gardasil), Gürtelrose (Zostavax), Rotaviren (Rotateq) sowie Masern, Mumps und Röteln (MMR Vax Pro). Die Kombinationsimpfstoffe für Kinder, Erwachsenenimpfstoffe und die Reiseimpfungen kommen künftig von Sanofi Pasteur, der Impfstoffsparte von Sanofi: Pentavac, Hexyon, Stamaril, Vaqta, Viatim, Hb Vax Pro, IPV Merieux, Pneumovax, Td Merieux, Revaxis, Repevax, Tetanus Merieux, der Tollwut-Impfstoff HDC, Typhim Vi und Varivax.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»

Erst Drogerie, dann Apotheke

Xantus: Armband erkennt K.o.-Tropfen»

Hustenreiz und Heiserkeit

GeloRevoice: Neuer Geschmack und neues Design»
Politik

APOSCOPE

Das grüne Missverständnis»

PTA-Gesetzentwurf

Schulleiter lobt PTA-Entwurf von Spahn»

Analyse

Sonder-MV: Misstrauensvotum gegen ABDA-Präsident Schmidt»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

Antibiotika-Einsatz

Glaeske fordert mehr Antibiogramme»

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»

AMK-Meldung

Wieder Rückruf bei Elonva»
Panorama

Schaufensterdekoration

Apotheken feiern Ostern»

BMG

Gesundheits-Staatssekretär Stroppe scheidet aus»

Warmes Klima

Gesundheitsgefahr: Baumkrankheit breitet sich aus»
Apothekenpraxis

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»

Bottrop, Lunapharm, Valsartan

Arzneimittelskandale: Apotheker bildet Ärzte fort»
PTA Live

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»