Nachtdienstgedanken

Die Vorzüge des Herbstnotdienstes Sarah Sonntag, 20.10.2019 17:48 Uhr

Berlin - Notdienste können zu jeder Jahreszeit nervenaufreibend und anstrengend sein. Sarah Sonntag zieht die Notdienste an kälteren Tagen jedoch solchen in der Sommerzeit vor. Fantaschale Max kann das nicht nachvollziehen, denn im Winter hat er wesentlich mehr zu tun.

„Ach Max, schau dir mal diesen regnerischen Herbsttag an“, schwärmt Sarah. „Was soll daran schön sein?“, fragt Max mürrisch. Schließlich sei alles grau, trist und nass und jeder Zweite sei gefühlt erkältet. „Ich mag die Notdienste im Herbst und Winter viel lieber“, erklärt Sarah. „Warum? Findest du es etwa toll, wenn du durch die Klappe angeniest und angehustet wirst?“, fragt Max angeekelt. Sarah lacht kurz und versucht dann zu erklären: „Weißt du, im Sommer ist es immer so unfair all die Menschen im schönen Wetter mit Eis und Sonnenbrille draußen zu sehen. Bei dem Wetter jetzt will man sowieso nicht vor die Tür.“

Max kann zwar verstehen was Sarah meint, jedoch ist er anderer Meinung. „Trotzdem wärst du doch lieber jetzt Zuhause auf deinem Sofa und würdest mit deiner Familie einen schönen Film schauen oder ein Brettspiel spielen, oder?“, fragt er. Sarah nickt energisch: „Natürlich, aber irgendwie finde ich es bei kaltem Wetter dennoch nicht so nervig wie im Sommer.“ Falls mal Leerzeiten entstehen – die zugegeben in der kalten Jahreszeit selten sind – könne sie es sich mit einem guten Buch und einer Tasse Tee auch auf dem Sessel im Notdienst-Zimmer gemütlich machen.

Kurz nachdem Sarah das ausgesprochen hat, klingelt es. Vor der Klappe steht ein älteres Ehepaar, beide sind nicht gut zu Fuß und stark erkältet. Der Mann reicht Sarah mehrere Rezepte: Neben Antibiotika sind Hustenlöser und Schmerzmittel verordnet. Seine Frau soll zudem inhalieren. Sarah kann alles beliefern. Das Lager ist gut auf die Erkältungssaison vorbereitet und entsprechend bestückt worden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Telematikinfrastruktur

eRezept: Gematik lässt ersten Konnektor zu»

Dachpappen in Flammen

Feuer auf Bayer-Dach in Bitterfeld»

Digitalkonferenz

VISION.A 2020: Noventi wird Exklusivpartner»
Politik

Pflegereform

Spahn: Pflege-Vollkasko passt nicht»

Chronische Verstopfung

Macrogol: Medizinprodukt oder Arzneimittel?»

Podcast mit Leyck Dieken

Update eRezept: Alles, was Sie wissen müssen»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Reaktivierung von Herpes-Viren

Prevymis: Prophylaxe für Organempfänger»

Arzneimittelagentur

Schlüsselübergabe: Ein Hochhaus für die EMA»

Rote-Hand-Brief

Lucentis: Anhaltende Schwergängigkeit der Fertigspritzen»
Panorama

Chemikalienunfall

Drei Verletzte nach Explosion in Apotheke»

Karnevalsgesellschaft

Orden für Apotheke: „Eine der letzten Institution im Stadtteil“»

Bayerische Staatsmedaille

Apotheker für Engagement für Demenzkranke geehrt»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

MC-Prüfung bei der Revision»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»

aposcope-Umfrage

Erkältet am HV-Tisch»
PTA Live

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»
Erkältungs-Tipps

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»