Lieferengpässe

Noweda startet Protestaktion gegen Zentiva Alexander Müller, 08.04.2017 08:38 Uhr

Berlin - Die Noweda ruft ihre Mitglieder zu einer gemeinsamen Kampagne auf. Diesmal geht es nicht um das Rx-Versandverbot, sondern um Lieferengpässe. Die Apotheker sollen sich bei der Sanofi-Tochter Zentiva direkt über Lieferausfälle beschweren. Der Großhändler hat ein Mahnschreiben verfasst und zusammen mit vorfrankierten Umschlägen in die Kisten der eigenen Kunden gelegt, damit diese aktiv werden.

Bei der Noweda weiß man, dass die mangelhafte Lieferfähigkeit von Arzneimitteln ein wachsendes Problem in Apotheken ist. Patienten müssten vertröstet werden und für die Apotheken bleibe ein nicht unerhebliches Retaxierungsrisiko, schreibt die Noweda zur Erklärung ihrer Kampagne. Der Großhändler führt Buch darüber, welche Hersteller wie oft weniger Ware liefern als bestellt.

Die Chefs besonders „auffälliger“ Firmen erhalten monatlich persönliche Anschreiben, dass ihr Unternehmen zu den schlechtesten Lieferanten der Noweda gehört hat. In diesen „Blauen Briefe“ werden die Geschäftsführer der Hersteller darüber informiert, welchen Platz sie auf dieser Liste einnehmen. Der Noweda zufolge hat diese ständige Ansprache in vielen Fällen durchaus etwas bewirkt. „Leider gibt es aber auch Lieferanten, bei denen sämtliche Bemühungen ins Leere laufen. Dies gilt derzeit vor allem für Zentiva“, schreibt der Großhändler an die Mitglieder.

Nach Angaben des Großhändlers ist die Sanofi-Tochter im vergangenen Jahr besonders negativ aufgefallen. Die ausgelieferte Menge entsprach 2016 demnach nur rund 39 Prozent der bestellten Mengen. Seit Anfang 2017 habe sich die Auslieferquote des Herstellers noch weiter verschlechtert und liege nun nur noch bei 35 Prozent. Bei den fünf Artikeln mit der schlechtesten Lieferfähigkeit hat die Noweda im Februar 2017 die Auslieferquote von 17 Prozent vermerkt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Medizinische Hautpflege

Dermasence bringt Vitop forte Junior»

Gewichtsreduktion

Abnehmkaugummi für Apotheken»

Noweda-Zukunftspakt

Mehr Hefte, mehr Apotheken»
Politik

Staatsdienst

Polizei sucht Ärzte»

Kassenchef Christopher Hermann

AOK: Mr. Rabattvertrag hört auf»

Gleichpreisigkeit

Laumann will nun doch das Rx-Versandverbot»
Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»
Pharmazie

Hustenmittel

Ruhen der Zulassung von Fenspirid»

Schlankheitsmittel

Sibutramin: Keine Studien, keine Zulassung»

Prostatakrebs

Darolutamid: Bayer legt positive Daten vor»
Panorama

Jubiläumsaktion

Würfel Deinen Rabatt doch selbst!»

Apotheker Lutz Mohr bleibt optimistisch

„Ich sehe nicht ganz schwarz“»

Pillen für Afrika

Pharma-Bande in Hamburg aufgeflogen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Sicherheits-Merkmal für Apotheken»

Warenwirtschaft

Securpharm in der Lochkarten-Apotheke»

Arzneimittel oder Lebensmittel?

Melatonin: Rechtslage ungewiss»
PTA Live

Völker-Schule Osnabrück

PTA-Erfolgsquote: 100 Prozent bestanden»

LABOR-Download

Arbeitshilfe: Wechselwirkungen mit Lebensmitteln»

LABOR-Debatte

Valentinstag: Auch in den Apotheken?»
Erkältungs-Tipps

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»

Erkältung

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Erkältungstipps aus dem Nahen Osten

Gesund werden mit Ölziehen, Nasya und Yoga?»