Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme APOTHEKE ADHOC, 07.08.2019 14:52 Uhr

Berlin - Nun geht es in die spannende Phase: In den Schwangerschaftswochen 29 bis 40 ist man bereits im achten Monat schwanger. Der Geburtstermin rückt immer näher und wohlmöglich kommt das Kind auch schon früher als errechnet zur Welt. In den kommenden Wochen wird das Baby immer mehr die typische Fötushaltung einnehmen.

Woche 29 bis 31:
Die Lanugobehaarung, die den Körper bedeckt, beginnt langsam sich zurückzubilden. Da der Platz im Mutterleib immer enger wird, ist auch das Baby in seiner Bewegung zunehmend eingeschränkt: Die Kindesbewegungen nehmen ab. Langsam beginnt es sich mit dem Kopf in Richtung Geburtskanal zu bewegen und die endgültige Positition einzunehmen. Bis zur Geburt kann es die Lage jedoch noch mehrmals ändern. Das Gehirn entwickelt langsam seine Furchenstruktur und die Gehirnaktivität nimmt weiter zu. Die Nerven sind mittlerweile vollständig entwickelt, Augenstruktur und Lungenreifung sind ebenfalls abgeschlossen. Auch die Haut entwickelt sich weiter und nimmt immer mehr ihre endgültige Struktur an.

Woche 32:
In der 32. SSW legt das Baby weiter an Fett- und Muskelmasse zu. Das Gewicht steigt kontinuierlich und es begibt sich nun immer mehr in die Geburtslage, falls dies bisher noch nicht geschehen ist. In dieser Woche entwickelt sich der Pupillenreflex: Sie können sich nun je nach Lichteinfall zusammenziehen oder öffnen.

Woche 33 und 34:
Das Gehirn nimmt weiter an Masse zu, dadurch wächst auch der Kopfumfang des Babys. Durch das Einnehmen der Geburtsposition kann es von nun an zu ersten Senkwehen kommen. Nun beginnen sich auch die Nasennebenhöhlen zu entwickeln, ebenso wie die Fingernägel, die bereits zum Ende der 34. SSW vollständig vorhanden sind. Das Gewicht liegt in diesem Stadium bei etwa 2100 bis 2300 Gramm, die Größe liegt zwischen 43 und 46 cm.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Kein Kleckern

Desinfektion: Alkohol als Schaum»

Generikahersteller

Von Klinge zu Zentiva»

Vitaldaten

Warentest: Besser nicht der Smartwatch vertrauen»
Politik

BPhD-Bundesverbandstagung

Pharmaziestudenten: Kein Rx-Versand ohne Tele-Apotheker»

Parteitag in Leipzig

CDU diskutiert übers Personal und eRezept»

Zuweisung durch Dritte

Die Lücke in Spahns Rezeptmakelverbot»
Internationales

Wahlkampf in Großbritannien

Corbyn: „Johnson verkauft den NHS an Big Pharma“»

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»
Pharmazie

Ketoazidose

Gliflozine: Risiko bei Operationen»

Multiple Sklerose

Siponimod: Novartis erhält Zulassungsempfehlung»

Nach Studienabbruch: Comeback für Aducanumab

Zulassungsantrag: Antikörper gegen Alzheimer»
Panorama

50 und 100 Jahre in Familienbesitz

Sanacorp-Aufsichtsratschef feiert Doppeljubiläum»

Kassenstudie

Fast zwei Prozent der Schüler mit Diagnose Depression»

ZDF dreht Thriller in Apotheke

Wenn die Offizin zur Filmkulisse wird»
Apothekenpraxis

Kapselzubereitung im Privatkeller

Eilantrag abgelehnt: „Hygienisch untragbare Zustände“»

OTC-Verkauf über Plattform

OLG: Amazon wertet Gesundheitsdaten aus»

Lieferengpass

Gardasil: Außendienst empfiehlt Versandapotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Hände-Desinfektion

Keine Viren aber trockene Haut?»

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»
Magen-Darm & Co.

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»