Infektionskrankheiten

Das sollten Sie über Zika wissen Dr. Eva-Maria Lippke, 02.02.2016 13:08 Uhr

Berlin - Der globale Gesundheitsnotstand ist eingetreten. Das Zikavirus breitet sich mittlerweile in 25 südamerikanischen Ländern rasant aus. Meldungen über pränatale Fehlbildungen häufen sich. Die Fakten im Überblick.

Herkunft: Isoliert wurde das Virus zum ersten Mal 1947 bei im Zikawald in Uganda. Affen waren mit dem Flavivirus infiziert. In den vergangenen zehn Jahren trat der Erreger in Mikronesien und französisch Polynesien auf, aktuell breitet er sich in 25 Ländern in Mittel- und Südamerika aus. Die Überträgermücken bevorzugen ein tropisches bis subtropisches Klima.

Übertragung: Die Gelbfiebermücke, Aedes aegypti, kann Träger der Zikaviren sein. Ein Stich einer infizierten Mücke hat die Ansteckung zur Folge. Auch die asiatische Tigermücke (Aedes albopticus) kann die Erreger in sich tragen. Das Virus kann nicht von Mensch-zu-Mensch übertragen werden. Eine sexuelle Übertragung ist in seltenen Fällen möglich, hat laut Robert-Koch-Institut aber keinen nennenswerten Einfluss auf die Verbreitung. Zikaviren werden nicht über die Muttermilch weitergegeben. Aedes aegypti ist auch verantwortlich für die Übertragung von Dengue-, Chikungunya- und Gelbfieberviren.

Diagnose: Die Diagnose ist nur über eine serologische Untersuchung möglich: Nach Blutentnahme erfolgt eine Polymerasekettenreaktion (PCR) zur Virusisolation. Aufgrund der Ähnlichkeit zu anderen Flaviviren wie dem Dengue- oder dem West-Nil-Virus, können hier falsch-positive Tests vorkommen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Telematikinfrastruktur

eRezept: Gematik lässt ersten Konnektor zu»

Dachpappen in Flammen

Feuer auf Bayer-Dach in Bitterfeld»

Digitalkonferenz

VISION.A 2020: Noventi wird Exklusivpartner»
Politik

Parteipolitik

Union: Spahn will Neuausrichtung »

Lieferengpässe

ABDA fordert Exportverbot»

Pflegereform

Spahn: Pflege-Vollkasko passt nicht»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Reaktivierung von Herpes-Viren

Prevymis: Prophylaxe für Organempfänger»

Arzneimittelagentur

Schlüsselübergabe: Ein Hochhaus für die EMA»

Rote-Hand-Brief

Lucentis: Anhaltende Schwergängigkeit der Fertigspritzen»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Arzneimittelmissbrauch: Ansprechen oder schweigen?»

Chemikalienunfall

Drei Verletzte nach Explosion in Apotheke»

Karnevalsgesellschaft

Orden für Apotheke: „Eine der letzten Institution im Stadtteil“»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

MC-Prüfung bei der Revision»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»

aposcope-Umfrage

Erkältet am HV-Tisch»
PTA Live

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»
Erkältungs-Tipps

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»