ZDF Zoom: „Globuli und guter Glaube“

Hecken: Homöopathie ist ein evidenzfreier Schrebergarten APOTHEKE ADHOC, 18.01.2019 09:15 Uhr

Berlin - Homöopathie ist hierzulande die beliebteste alternative Heilmethode. Die sogenannte sanfte Medizin soll nebenwirkungsfrei sein, aber eine Wirkung lässt sich wissenschaftlich nicht bestätigen. Sicher ist jedoch: Homöopathie ist ein riesiges Geschäft, das sich wachsender Beliebtheit erfreut – auch weil der Gesetzgeber den nötigen Raum einräumt. ZDF Zoom zeigte eine Sendung zu „Globuli und guter Glaube“ und fragte: „Warum gelten für die Homöopathie andere Spielregeln?“

Den Start in der Sendung macht Apothekerin Iris Hundertmark. Etwa 10 Prozent ihres Umsatzes generierte sie durch den Verkauf homöopathischer Arzneimittel, dennoch hat sie Globuli aus dem Sortiment genommen. Etwa 49 Prozent der Deutschen haben bereits ein homöopathisches Arzneimittel ausprobiert, 70 Prozent von ihnen waren mit der Behandlung zufrieden. Laut Institut für Handelsforschung in Köln liegt die Gewinnmarge für Apotheker bei homöopathischen Arzneimitteln zwischen 30 und 36 Prozent. Bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln seien es im Durchschnitt etwa 20 Prozent. Der Verkauf homöopathischer Arzneimittel ist dem Beitrag zur Folge ein lukratives Geschäft für Apotheker. Von 2013 bis 2017 ist der Absatz homöopathischer Präparate um 13 Prozent auf etwa 53 Millionen Packungen gestiegen. Dabei stieg der Umsatz in Deutschland um 10,9 Prozent auf 602 Millionen Euro.

Annette Schönauer ist als homöopathische Ärztin in einem Krankenhaus tätig. Seit 2004 bietet sie auf der Kinderstation begleitend Homöopathie an, wenn die Eltern dies wünschen. Einem kleinen Patienten mit Bauchschmerzen empfiehlt sie Okoubaka-Globuli – die Rinde eines westafrikanischen Baumes – dreimal täglich je drei Globuli. „Ich habe es jetzt als homöopathisch potenziertes Arzneimittel verschrieben, dass man sozusagen von der Substanz nichts jetzt drin hat, oder fast nichts, in C6 sind ja noch minimale Spuren drinnen“, so die Ärztin.

Im Verfahren der Potenzierung wird ein Ausgangsstoff mit Wasser oder Alkohol verdünnt, bei D-Potenzen im Verhältnis 1:10, bei C-Potenzen im Verhältnis 1:100 je Potenzierungsstufe. Eine C4 entspricht einer Verdünnung von 1:100.000.000 – fünf Milliliter des Ausgangsstoffes in einem vollen Schwimmbecken. Je höher die Verdünnungsstufe desto stärker ist aus Sicht der Homöopathen die Wirkung. Dabei ist immer weniger Ausgangsstoff enthalten. Mit zunehmender Verdünnung steigt die Unwahrscheinlichkeit, dass überhaupt noch Ausgangsmaterial im Präparat enthalten ist. Kann Homöopathie überhaupt wirken, fragt der Reporter.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Bayer: OTC-Geschäft schwächelt»

OTC-Präparate

Coupon-Schlacht zwischen Kytta und Voltaren»

Kosmetik

Sonnen-Serie: Sebamed wagt sich ins Apothekenregal»
Politik

Rx-Preisbindung

Apothekerkammer traut Spahn-Gesetz nicht»

Apothekenbesuch

CDU-Abgeordnete will Rx-VV im Auge behalten»

Stellungnahme zur PTA-Reform

ABDA: PTA müssen auf Gleichpreisigkeit warten»
Internationales

Herzpatienten gefährdet

Apothekenschließung gefährdet Compliance»

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»
Pharmazie

Trotz Arzneimittelskandal

Valsartan: Immer noch die Nummer 2»

Lieferprobleme

Valsartan: Wettlauf gegen die Zeit»

Schadenersatzklagen

Valsartan-Prozess: Hersteller und Apotheken vor Gericht»
Panorama

Infektionskrankheiten

Ungeimpfte Reisende importieren Masern in die USA»

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»

Fachschaft Uni Bonn

Kittelwäsche und Noweda-Beauftragter»
Apothekenpraxis

Apothekenkontrolle

Berlin: 13 neue Pharmazieräte»

eRezept-Studie

Knappe Mehrheit der Apotheker lehnt eRezept ab»

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»
PTA Live

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»