Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette Tobias Lau, 02.12.2019 11:59 Uhr

Berlin - Alle warten darauf, dass Amazon die Apothekenbranche angreift. Jetzt ist der Versandgigant erst einmal eine Kooperation mit der US-Apothekenkette Giant Eagle eingegangen – und plant nach eigener Aussage, im kommenden Jahr noch weitere Apotheken ins Boot zu holen. Ebenfalls mit an Bord ist Omnicell. Hintergrund ist ein neuer Skill des Sprachassistenten Alexa namens „Medication Management“, der seit wenigen Tagen in den USA verfügbar ist.

Auf Neben- und Wechselwirkungen kann Alexa die Medikation ihres Besitzers zwar (noch) nicht überprüfen, dafür beinhaltet der neue Skill eine Erklärung der aktuellen Medikation, die Erinnerung an die Einnahme und die Anforderung von Folgerezepten. Vorerst kommt der neue Service nur Kunden der Apothekenkette Giant Eagle zugute, die etwas mehr als 200 Filialen in den US-Bundesstaaten Pennsylvania, Ohio, Maryland, West Virginia und Indiana betreibt, aber auch im Arzneimittelversand tätig ist. Dabei soll es aber nicht bleiben. „Wir werden von diesem Launch viel lernen, diese Erfahrungen kontinuierlich weiterentwickeln und das Konzept im kommenden Jahr auf weitere Apotheken ausweiten“, kündigt Amazon in seinem Firmenblog Day One an.

Um den neuen Skill zu verwenden, benötigt der Nutzer einen Kundenaccount bei Giant Eagle, den er mit Alexa koppelt. Da es sich um äußerst sensible Daten handelt, muss eine weitere Sicherheitsstufe eingezogen werden, die mit einem Passwort verschlüsselt wird. Ist die Konfiguration abgeschlossen, kann der Skill einfach mit den Worten „Alexa, manage my medication“ gestartet werden. Der Sprachassistent erklärt dem Nutzer dann nicht nur, welche Medikamente in welcher Menge und Stärke auf seinem Medikationsplan stehen, sondern bietet auch eine Erinnerungsfunktion. Auch ohne den Reminder kann sich der Patient aber an Alexa wenden und besipielsweise fragen, welches Arzneimittel er als nächstes einnehmen soll.

Neigt sich die aktuelle Medikation dem Ende zu, kann Alexa nicht nur den Gang in die Apotheke, sondern sogar den Online-Bestellvorgang am Computer überflüssig machen. Mit dem Befehl „Alexa, refill my prescription“ wird eine Folgeverordnung ausgelöst. „Wir wollen es den Menschen einfacher machen, die Informationen zu erhalten, die sie brauchen, und ihre Gesundheitsbedürfnisse zu verwalten, während wir die Privatsphäre und Sicherheit ihrer Daten gewährleisten“, so Amazon. „Wir hoffen, dieses neue Feature ist ein Schritt in diese Richtung.“ Welche Rolle genau Onmnicell bei der Zusammenarbeit spielt, erklären die Projektpartner nicht.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Dat Tran (Springer AI) bei VISION.A

Apothekenplattformen: „Anmelden alleine reicht nicht“»

Potenzmittel

BGH bestätigt Tadalafil-Generika»

Pharmalogistik

Franzosen wollen Movianto kaufen»
Politik

Ehemaliger SPD-Chef wechselt in Wirtschaft

Gabriel wird Aufsichtsrat bei Deutscher Bank»

Altmaier für Unternehmenssteuerreform

Rufe nach Steuersenkungen – Union und SPD uneins»

Importe gegen Engpässe

Geller: Mehr Freiheiten für den Parallelhandel!»
Internationales

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»
Pharmazie

Schlafmittel

Neue Empfehlung: Hoggar ab 65+ nur noch auf Rezept»

Rote-Hand-Brief

Lemtrada: Anwendung wird weiter eingeschränkt»

Säuglingsernährung

Nahrungsmittelallergien durch Kuhmilch?»
Panorama

Bayer

Glyphosat-Streit für 10 Milliarden beilegen»

Corona-Virus

Lungenkrankheit: Wuhan baut Krankenhaus in 6Tagen»

Spendenaktion in der Apotheke

Kalenderabgabe: Lust statt Frust»
Apothekenpraxis

Dosierungsfehler bei Säuglingen

Otriven: Apotheker fordert Rückruf»

Apotheke schon aufgegeben

Unerwartete Rettung: Kunden lassen Apotheker nicht schließen»

Franchisekonzept

Easy in der Welt der Wunder»
PTA Live

Beratungstipps

Fresh-up: Trockene Augen »

Anpassung des Packmittels nach NRF

Tilray: Vollspektrum in neuer Verpackung»

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipp

Tot oder lebendig – Viren vs. Bakterien»

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»