SPD-Vize lobt Spahn

Lauterbach: Apotheker sind stolze Unternehmer Lothar Klein, 06.11.2018 15:12 Uhr

Berlin - Die Kandidatur von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn für den CDU-Parteivorsitz hat nach Ansicht von SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach keinen Einfluss auf die gute Zusammenarbeit in der Gesundheitspolitik der Großen Koalition: „Es wird nicht vom Gas gegangen“, sagte Lauterbach. Der SPD-Politiker lobte Spahn ausdrücklich für die bisherige Arbeit. Diese sei „sehr effizient, sehr schnell“ gewesen. Bald werde die GroKo ihre Vorschläge zum Apotheken- und Arzneimittelmarkt vorlegen.

Lauterbach bestätigte, dass mit der ABDA „im Hintergrund“ Gespräche über eine „gute und flächendeckende Arzneimittelversorgung“ geführt werden. In absehbarer Zeit werde die Große Koalition dazu Vorschläge machen. Einzelheiten nannte Lauterbach nicht. Apotheker seien „stolze, freie Unternehmer“, so Lauterbach. Daran werde die Koalition nicht rütteln.

Die GroKo habe in der Gesundheitspolitik bereits mehr umgesetzt als die schwarz-gelbe Bundesregierung in den vorausgegangenen vier Jahren. „Spahn setzt SPD-Gesetzes sehr zuverlässig um“, sagte Lauterbach mit Blick auf das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG), dass diese Woche vom Bundestag beschlossen werden soll. Es gebe keinen anderen Bereich, in dem die GroKo so gut funktioniere wie in der Gesundheitspolitik. „Das war eine gute Zusammenarbeit, die Spuren hinterlassen wird“, so Lauterbach. Man habe „bahnbrechende“ Gesetze auf den Weg gebracht in der Pflege, bei der Wiederherstellung der Beitragsparität und teilweise mehr erreicht als im Koalitionsvertrag vereinbart worden sein.

Noch in diesem Jahr werde er zusammen mit Spahn einen Gesetzesvorschlag für ein neues Organspenderecht als Gruppenantrag vorstellen, kündigte Lauterbach an. Geplant sei die doppelte Widerspruchslösung. Wer keinen Widerspruch einlege, sei damit automatisch Organspender. Vor der Entnahme würde die nächsten Angehörigen nochmals gefragt, ob ihnen ein Widerspruch des potentiellen Spenders bekannt sei. Es komme dabei nicht auf die Einstellung der Angehörigen zur Organspende an. Am 28. November werde der Bundestag erstmals über eine Änderung des Organspenderechts im Rahmen einer „Orientierungsdebatte“ beraten. Anfang 2019 solle dann die eigentliche, fraktionsoffene Debatte stattfinden, kündigte Lauterbach an.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Pandemie

Coronavirus: Infektionen in BaWü und NRW bestätigt»

Tirol

Zwei Menschen in Österreich mit Coronavirus infiziert»

Coronavirus

Bayern streitet über Quarantäne»
Markt

Weiterentwicklung des Berufsbildes

Simons: „Auch eine Dorfapotheke kann innovativ sein“»

Patientendaten-Schutzgesetz

AOK: Gematik soll keine eRezept-App entwickeln»

Mehrkosten für Patienten

Kassen: Kein Desloratadin mehr auf Rezept»
Politik

Sonntagsfrage: Grüne jagen Union

Apotheker wollen Merz»

CDU-Krise

Merz: Spiele auf Sieg nicht auf Platz »

CDU-Parteivorsitz

Becker zur K-Frage: Habe Spahn fürchten gelernt»
Internationales

Neuer Rahmenvertrag in England

Kliniken lagern Medikationsmanagement an Apotheken aus»

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»
Pharmazie

AMK-Meldung

Ringbrüche bei Cyclelle und GinoRing»

RKI erweitert routinemäßige Überwachung

Atemtests nun auch für Coronavirus»

Blutvergiftung

Sepsis: Neue Empfehlungen der S3-Leitlinie»
Panorama

Kreis Göppingen

MTX-Überdosis: Klinikpatientin stirbt»

Nachtdienstgedanken

Ein Kater im Notdienst»

Trickbetrug

Telefonische Angebote: Immer mehr Apothekenkunden betroffen»
Apothekenpraxis

„Der Patientenschützer“

Todesfalle Apotheke: „Hier lauern Gefahren, von denen Sie bisher nichts ahnten“»

„Das erste Mal, dass wir nicht draußen standen“

Volkmarsen: Apotheke versorgt Verletzte»

Übergangsregelung für defekte Notfallpens

Emerade: So muss das (vorläufige) Ersatzrezept aussehen »
PTA Live

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»
Magen-Darm & Co.

Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen

Salmonellen – Infektion durch Lebensmittel»

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»