Alternativmedizin

Spiegel: Apotheken verdienen kräftig mit Homöopathie APOTHEKE ADHOC, 18.08.2018 14:37 Uhr

Berlin - „Hokuspokus ­– Geld weg!“ Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ geht in der aktuellen Titelgeschichte hart mit Alternativmedizin ins Gericht. Das Geschäft mit esoterischen Therapien wie Homöopathie boome. „Gutgläubige Patienten werden dabei mit falschen Hoffnungen geködert“, heißt es in einem Artikel. Auch Apotheken verdienten „kräftig“ mit.

In dem Artikel „Die Macht der Heiler“ berichtet das Magazin über zwei Patientenschicksale. Beide litten unter Schmerzen. Die eine suchte einen Heilpraktiker auf. Die Frau litt an rheumatoider Arthritis, die Heilpraktikerin diagnostizierte demnach Wechseljahrsbeschwerden und verordnete Rotwein mit Kräutern versetzt. Es folgten Aderlass, Heubädern und Augenwickel.

„Der Hokuspokus half nicht“, schreibt „Der Spiegel“. Die Schmerzen wurden schlimmer. Eine andere Frau wurde von einem Homöopathen wegen schlimmen Kopfschmerzen behandelt. Auch hier stellte sich demnach keine Besserung ein. Nach Jahren gab es keine Besserung. Die Zeit sei eine „homöopathische Tortur“ gewesen. Der Arzt habe der Patientin gesagt, je länger die Krankheit bestehe, desto länger halte die Erstverschlimmerung an.

Die Frau brach die Behandlung ab und fand dem Bericht zufolge Linderung mit einer schulmedizinischen Schmerztherapie. „Millionen gutgläubige Kranke suchen Hilfe bei alternativen Heilern, was häufig nur dazu führt, dass sie ihr Leiden unnötig verlängern – und zugleich eine florierende Esoterikindustrie reich machen“, heißt es.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Dekorative Kosmetik

Rote Lippen mit Dr. Theiss»

Apobank-Analyse

Apothekengründungen: Frauen holen auf»

Krebsmedikamente

Votrient: Apogepha kommt für Novartis»
Politik

BMG

Nationales Gesundheitsportal ab 2021»

Nach Datenpanne

Spahn pocht auf höchsten Datenschutz»

Deutscher Apothekertag

ABDA-Präsident fehlt bei ABDA-Presskonferenz»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Rückrufe

Temozolomid zum Ersten, GinoRing zum Zweiten»

Analgetika in der Schwangerschaft

Neue Studie: Doch ADHS durch Paracetamol?»

AMK-Meldung

Microgynon ACA Müller: Rückruf zum Rückruf »
Panorama

Zwei Tonnen schwerer 

Magnet-Roboter macht Hoffnung gegen Krebs»

Urteil

Erzieher müssen Notfallmedikamente geben»

Auktionsplattform

Rx-Asthmamittel FormoLich bei Ebay»
Apothekenpraxis

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3 mg NDMA»

NDMA-Skandal

Ranitidin: Rückrufwelle gestartet»

Rechenzentren

Nach Haubold-Abgang: Unruhe beim ARZ Haan»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»