Nachtdienstgedanken

Telefonterror im Notdienst Sarah Sonntag, 08.09.2019 08:47 Uhr

Berlin - Manchmal ist das Telefon im Notdienst stressiger als die eigentlichen Kunden vor der Klappe: Die Erfahrung muss auch Sarah Sonntag an diesem Wochenende machen. Es sind jedoch nicht nur hilfesuchende Patienten, die im Notdienst Sarahs Nerven fordern, ein anonymer Anrufer hat es auf die Apothekerin abgesehen.

Manche Notdienste sind recht entspannt: Die Klingel an der Klappe geht nur selten, die Kunden sind pflegeleicht, das Telefon steht still und alle Arzneimittel, die benötigt werden, sind an Lager. Sarahs jüngster Notdienst zählt jedoch nicht zu dieser Sorte: Er wird ihr noch eine Weile im Gedächtnis bleiben und auch Fantaschale Max hat einen solchen Notdienst noch nie erlebt. Als Sarah die Apotheke betritt, legt sie zunächst all ihre Sachen für die Nacht ab: ihre Thermoskanne mit Tee, Kekse für die Nerven und ein gutes Buch – nur für den Fall, dass der Notdienst ruhig sein sollte.

Kurz darauf klingelt bereits das Telefon. „Bestimmt jemand, der Fragen möchte, ob wir da sind“, sagt Sarah und begrüßt Max. Sarah nimmt den Hörer ab und meldet sich. Auf der anderen Seite herrscht zunächst Stille. Dann hört sie ein knacken. „Hallo? Wer ist denn da?“, fragt sie erneut und wartet auf Rückmeldung. Nach einigen Versuchen legt sie schließlich auf. „Wer war das?“, fragt Max neugierig. Sarah zuckt mit den Schultern. „Keine Ahnung, es war niemand dran. Ich denke, derjenige wird wohl nochmal anrufen“, antwortet Sarah. Sie holt ihren Kittel und fährt die Computer hoch.

Einige Zeit später steht der erste Kunde vor der Klappe und benötigt ihre Hilfe. Er hat Blasenprobleme und ein Antibiotikum verordnet bekommen. Sarah kann alles beliefern und empfiehlt ihm noch einen Nieren- und Blasentee. Als der Kunde grade gezahlt hat, klingelt das Telefon erneut. Sarah eilt schnell zum Hörer und nimmt ab. Wieder meldet sich niemand, diesmal hört sie jedoch, wie jemand laut atmet. „Hallo? Wie kann ich Ihnen denn helfen? Sie sind hier in der Apotheke“, sagt Sarah irritiert. Daraufhin folgt von der anderen Seite ein unterdrücktes Kichern, danach wird aufgelegt. „Was soll sowas denn?“, fragt Sarah erbost.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

Neues Produktionsgebäude

Klenk baut an»

Sanofi übergibt an Angelini

Die Boxagrippal-Lücke»

aposcope

Supplemente für Kinder: Abgabe steigt»
Politik

Landes-Weiterbildungsordnung

Ärzte streichen Homöopathie»

Bundesgesetzblatt

Mehr Geld für Notdienst und BtM»

1. Lesung im Bundestag

Masernschutz und ein bisschen VOASG»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

AMK-Meldung 

Schwarze Flecken, Verfärbte Tabletten und mehr»

Galenus-von-Pergamon-Preis

Bundesregierung zeichnet Shingrix und Reagila aus»

USA

Xofluza für Hochrisikopatienten»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Die Vorzüge des Herbstnotdienstes»

Arzt baut Krankenhaus in Ghana

„Die Apotheke wird unser Herzstück“»

Brasilien

Apothekenräuber küsst Kundin»
Apothekenpraxis

Cornichon oder Salatgurke

Pannenhilfe: Kondomberatung statt Pille danach»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ausbildungsberuf Chef-PTA»

Schmidt zu Lieferengpässen

„Es macht uns viel Arbeit. Und es macht keinen Spaß.“»
PTA Live

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »