Schweiz 

Apotheker-Werbung: EllaOne im Kinderkino APOTHEKE ADHOC, 23.12.2017 09:50 Uhr

Berlin - In 21 Basler Kinos läuft zurzeit ein Werbespot für die Pille danach – auch vor Kinderfilmen. Das sorgt für reichlich Kritik seitens der Eltern und in der Öffentlichkeit. Verantwortlich für die Aktion sind die beiden Apothekerverbände aus Basel. Dort versteht man die Aufregung nicht. Mit dem Spot wolle man ein möglichst breites Publikum erreichen, weil die Beratung für die Pille danach eine wichtige Kompetenz der Apotheker darstelle.

Man kann sich die Szene sehr gut ausmalen: Im Basler Pathé-Kino läuft ein Kinderfilm. Eltern lehnen sich zurück, Kinder plappern voller Vorfreude. Die obligatorischen Werbespots beginnen. „Gummi geplatzt?“, flimmert auf einmal über die Kino-Leinwand. Da könnte manchen Eltern schon mal das Popcorn im Halse stecken bleiben. Werbung für die „Pille danach“, namentlich EllaOne – direkt vor einem Kinderfilm? Das löst Irritationen aus, nicht nur bei den Erziehungsberechtigten. „Kino-Werbung für die Pille danach? Das geht doch einfach zu weit“, sagte Margrit Kessler, Präsidentin der Stiftung für Patientenschutz dem Nachrichtenportal Nau.ch. „Hier geht es nur um Kommerz. Wo ist da noch die Ethik?“

Auftraggeber dieser Werbung ist der Apothekerverband. Dieser erklärte, die Spots würden in den unterschiedlichsten Filmen und insgesamt 21 Basler Kinos gestreut, um ein möglichst breites Publikum zu erreichen. Die Aktion soll noch bis Ende des Jahres laufen. Den Spot vorzeitig von der Leinwand zu nehmen, ist demnach nicht geplant.

Die Apotheker bestreiten offenbar erst gar nicht, die Pille danach aus wirtschaftlichen Gründen zu bewerben. Um das Notverhütungsmittel danach zu erhalten, ist in der Schweiz ein Beratungsgespräch in der Apotheke Pflicht. Diese Beratung und das Präparat kosten rund 60 Franken. „Die Beratung im Rahmen der Pille danach stellt für die Apotheken eine wichtige Kompetenz dar“, sagte eine Sprecherin des Apothekerverbands dem Nachrichtenportal 20 Minuten. Sobald die Kinowerbung Ende Jahr auslaufe, werde man auf Werbung in den Trams setz

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Finanzierungsrunde

Cannabis: Krombacher-Chef steigt bei Demecan ein»

Kooperationstreffen

Phoenix diskutiert Onlineplattform»

Magen-Darm-Beschwerden

Iberogast verbessert Mikrobiom»
Politik

Bundestag

PTA-Reformgesetz: Spahn macht Tempo»

Nachunternehmerhaftung

Aufatmen beim Phagro: Kein Kostenschub»

Wiederholungsrezept, Schönheits-OP, sexuelle Gewalt

Omnibus: Koalition erweitert Masernschutzgesetz»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

Forschung

Ewig jung mit Metformin und Brokkoli»

AMK-Meldung

Rückrufe: Ranitic injekt reiht sich ein »

Phytopharmaka

Akuter Husten: Prospan in Leitlinie»
Panorama

Gespräch mit Ärztevertretern

Spahn stimmt Patienten auf Telemedizin ein»

TV-Show

Bachelor in Paradise: Pharmareferentin sucht die Liebe»

„Achtung in der Apotheke“

Bild: Apothekerin zweifelt an Apothekenkosmetik»
Apothekenpraxis

Social Media-Plattform

„Wir müssen dem Apotheker sein Fax wegnehmen“»

Lieferengpässe

Darf man Arzneimittel an Kollegen verschicken?»

Aufbauschulung für PTA

„Nicht jede PTA will mehr Verantwortung“»
PTA Live

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»

Rundumblick gefordert

Über die Bedeutung der Psychologie in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »