Direktabrechnung

Noventi geht für Debeka in Vorleistung Alexander Müller, 15.10.2018 15:12 Uhr

Berlin - Die Noventi will die Abrechnung von Privatversicherten in Apotheken deutlich erleichtern. Dazu wird es Anfang 2019 ein Pilotprojekt mit der Debeka geben. Die Patienten müssen nicht mehr in Vorleistung gehen, auch die Apotheke trägt kein Risiko.

Während in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) das Sachleistungsprinzip gilt, folgt die Private Krankenversicherung dem Grundsatz der Kostenerstattung: Privatversicherte zahlen die Rechnung in der Apotheke selbst und reichen das Rezept inklusive Beleg bei ihrer Versicherung ein. Nicht selten müssen in der Apotheke zu diesem Zweck die angestempelten Rezepte kopiert werden.

Die Direktabrechnung zwischen Versicherung und Rechenzentrum soll nun institutionalisiert werden. Noventi-Vorstand Dr. Hermann Sommer fasst die Kooperation so zusammen: „Der Patient bezahlt nicht und der Apotheker bezahlt auch nicht.“

Technisch funktioniert das Ganze so: Die Rezeptprüfung findet schon bei der Abgabe statt, die Prüfroutine wurde Sommer zufolge nach vorne verlagert. Noventi übernimmt eine Zahlungszusage gegen über der Debeka. Die Vorkasse am HV-Tisch entfällt damit. Noventi geht in Vorleistung, was dank BaFin-Lizenz möglich ist.

An der eigens zu diesem Zweck gegründeten Noventi Factory ist Noventi selbst mit 80 Prozent beteiligt, die bisherige Prüffirma der Debeka, Global Side, mit 20 Prozent. Die Versicherung gibt damit zwar Verantwortung an das Rechenzentrum ab, gewinnt dadurch aber Sommer zufolge eine große Arbeitserleichterung: Der gesamte postalische Briefwechsel über Erstattungsanträge, Einsprüche und so weiter entfällt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Leserumfrage

Umschau: Der Titel ist nicht entscheidend»

Sildenafil in „Sultan’s Paste“

Warnung und Rückruf: Keine Reaktion bei Amazon und Ebay»

Großhandelsvergütung

Trümper zu Bundesratsbeschluss: „Längst überfällig“»
Politik

Bundesratsbeschluss zum Rx-VV

Bühler: „Ohrfeige an die Standesvertretung“»

Immunonkologie

Ersatzkassen wollen CAR-T in Kliniken herstellen lassen»

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»
Internationales

Pilotprojekt mit Google

Walgreens liefert Arzneimittel mit Drohnen»

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»
Pharmazie

Angeborene Herzfehler

Abbott: Herz-Devices für Säuglinge»

Rückruf

Chargen-Mischung bei Evista»

Typ-2-Diabetes

Orales Semaglutid: Besser als Januvia & Co.»
Panorama

Zugspitz-Apotheke Grainau

Gegen den Trend: Endlich Inhaberin!»

Nachtdienstgedanken

„Sie kriegen uns schon kaputt!“»

Wiesn-Apotheke

Oktoberfest soll Geschäft in Gang bringen»
Apothekenpraxis

Rezeptabrechnung

Rahmenvertrag gilt auch für BG?»

ApoRetrO

Apotheker umgeht WhatsApp-Verbot»

VOASG

Bundesrat beschließt Rx-Versandverbot»
PTA Live

Apothekenkonzerte

Musik schenkt Kraft nach bewegten Monaten»

LABOR-Debatte

Maßnahmen zur Teambildung: Was machen Sie?»

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»