Vorbestellungschat

Vorbestellungen: Wave bringt Whatsapp-Alternative APOTHEKE ADHOC, 21.10.2019 08:55 Uhr

Berlin - Whatsapp ist tot, es lebe Whatsapp! Seit der US-Konzern Apotheken untersagt hat, Vorbestellungsdienste anzubieten, suchen viele Betriebe nach Alternativen. Der Webshop Wave von Pharma Privat will die nun bieten und hat eine DGVO-konforme Chatlösung integriert.

„Nachdem Whatsapp im Herbst 2019 nun Apothekenkanäle verboten hat, müssen Apotheker auf andere Messengerdienste umsteigen“, erklärt Oliver Prönnecke, Geschäftsführer von A-Plus. Die Apothekenkooperation von Pharma Privat bietet mit Wave verschiedene digitale Tools an.

Der Verbund der Privatgroßhändler hat seit Jahren einen Webshop für seine Kooperationsmitglieder, der seit jeher auch eine Verfügbarkeitsabfrage beinhaltet. Mit „Wave“ wurde das Programm vor zwei Jahren auf neue Füße gestellt und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Nun soll also auch die Nachfrage nach einem Whatsapp-Nachfolger abgegriffen werden. Dazu sei man in mit der bereits vorhandenen Struktur gut aufgestellt: „Unser Wave-eShop beispielsweise bietet ein bereits erprobtes, digitales Tool, das Kundendaten verschlüsselt überträgt und somit den Anforderungen der DSGVO standhält“, sagt Prönnecke.

So ließen sich im eShop nicht nur Arzneimittel vorbestellen und Rezepte per Foto einlösen, über die neu eingeführte Chatfunktion gebe es auch einen „unkomplizierten Messengerdienst, der sich durch eine Farbauswahl an das individuelle Design der jeweiligen Apotheke anpasst“, erklärt er. Allerdings: Während Whatsapp bei der absoluten Mehrheit der Smartphone-Nutzer ohnehin installiert ist und genutzt wird, müssen sich Kunden bei Wave erst für die Chat-Funktion auf der Website oder über den eShop der jeweiligen Apotheke registrieren. Hatte man mit Whatsapp also prinzipiell Zugang zu jeder Apotheke, muss man sich nun jeweils erst regsitrieren.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Kein Kleckern

Desinfektion: Alkohol als Schaum»

Generikahersteller

Von Klinge zu Zentiva»

Vitaldaten

Warentest: Besser nicht der Smartwatch vertrauen»
Politik

BPhD-Bundesverbandstagung

Pharmaziestudenten: Kein Rx-Versand ohne Tele-Apotheker»

Parteitag in Leipzig

CDU diskutiert übers Personal und eRezept»

Zuweisung durch Dritte

Die Lücke in Spahns Rezeptmakelverbot»
Internationales

Wahlkampf in Großbritannien

Corbyn: „Johnson verkauft den NHS an Big Pharma“»

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»
Pharmazie

Ketoazidose

Gliflozine: Risiko bei Operationen»

Multiple Sklerose

Siponimod: Novartis erhält Zulassungsempfehlung»

Nach Studienabbruch: Comeback für Aducanumab

Zulassungsantrag: Antikörper gegen Alzheimer»
Panorama

50 und 100 Jahre in Familienbesitz

Sanacorp-Aufsichtsratschef feiert Doppeljubiläum»

Kassenstudie

Fast zwei Prozent der Schüler mit Diagnose Depression»

ZDF dreht Thriller in Apotheke

Wenn die Offizin zur Filmkulisse wird»
Apothekenpraxis

Kapselzubereitung im Privatkeller

Eilantrag abgelehnt: „Hygienisch untragbare Zustände“»

OTC-Verkauf über Plattform

OLG: Amazon wertet Gesundheitsdaten aus»

Lieferengpass

Gardasil: Außendienst empfiehlt Versandapotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Hände-Desinfektion

Keine Viren aber trockene Haut?»

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»
Magen-Darm & Co.

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»