Rx-Versandverbot

Pharmaziestudent attackiert ABDA-Präsidenten APOTHEKE ADHOC, 30.03.2019 08:30 Uhr

Berlin - Eine Antwort auf seinen Brief an CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat Benedikt Bühler bislang nicht erhalten. Doch der Pharmaziestudent, der auch politisch in der CDU aktiv ist, hat auch andere Abgeordnete und Mandatsträger seiner Partei aufgefordert, sich zum Rx-Versandverbot zu bekennen. Weil ihm mehr als einmal geantwortet wurde, man sei dazu bereit, folge aber der ABDA, hat Bühler nach dem neuerlichen Verzicht des Gesamtvorstands auf das Rx-Versandverbot nun deren Präsidenten Friedemann Schmidt angeschrieben.

Er sei fest davon ausgegangen, dass sich die ABDA nach den Beschlüssen aus einigen Kammerbezirken doch noch einmal pro Rx-Versandverbot positionieren werde. „Dem ist leider nicht so und in meinen Augen wird somit die Zukunft meiner Generation in den Sand gesetzt“, schreibt Bühler. Das wolle er nicht auf sich sitzen lassen: Es sei ein Unterschied, ob Gesundheitsminister Jens Spahn seine Zukunft zerstöre oder seine zukünftige Standesvertretung. Von der erwarte er, dass sie bis zum Schluss kämpfe.

„Ich als Pharmaziestudierender und angehender Offizin-Apotheker kann Ihr Handeln als Standesvertretung absolut nicht nachvollziehen, weil Sie damit die Vernichtung der Apotheke vor Ort sehenden Auges hinnehmen“, schreibt Bühler an Schmidt. „Sie verbauen damit meiner Generation, die im Moment Pharmazie studiert, und auch den Kolleginnen und Kollegen, die gerade ihr Studium beendet haben, aktiv die Zukunft.“

Der Tausch einer längst überfälligen Vergütung pharmazeutischer Dienstleistungen gegen das Rx-Versandverbot – laut Bühler die einzige rechtssichere Lösung – sei ein wahrlich schlechter. Auch wenn neue Honorarbausteine die Apotheken in den kommenden Jahren zunächst einmal wirtschaftlich stärken würden: „Langfristig gesehen ist der Tausch, den die ABDA hier eingeht, der schlechteste Tausch, den sie eingehen kann.“

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Verdacht der Untreue

Staatsanwaltschaft: Durchsuchungen bei Öko-Test»

Klage gegen AKNR abgewiesen

Kein Schadenersatz für DocMorris»

Hüffenhardt bleibt verboten

OLG Karlsruhe weist DocMorris-Berufung ab»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

SPD meldet schon Änderungsbedarf»

ABDA-Präsident zur Apothekenreform

Schmidt: ABDA gibt Kampf gegen Versandhandel auf»

Fragen an Spahn

Linke: Wer überwacht DocMorris?»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Muskelrelaxantien

Tetrazepam ruht weiter»

Akromegalie

Octreo: Ratiopharm bringt Sandostatin-Generikum»

Medikamente in der Schwangerschaft

Antiepileptika verzögern Sprachentwicklung beim Kind»
Panorama

Cyberkriminalität

Hackerangriff auf Krankenhäuser»

Rx-Versandverbot

Bundestag: Bühler-Petition jetzt online»

Personalnot

Traditionsapotheke schließt und hofft»
Apothekenpraxis

Zu viel beraten

Apothekenkritik: taz genervt von „Thekenfürsten“»

Oxycodon-Charge betroffen

Securpharm-Panne: Falscher 2D-Code aufgedruckt»

Apothekenstärkungspaket

Verordnung: 65 Millionen Euro für NNF und BtM»
PTA Live

LABOR-Download

Kundenflyer: Medikamente im Sommer»

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»

LABOR-Download

Arbeitshilfe: Urlaubsvorbereitung»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»