Magen-Darm-Beschwerden

Appetitlosigkeit: Von harmlos bis gefährlich Cynthia Möthrath, 22.07.2019 15:04 Uhr

Berlin - In stressigen Prüfungszeiten oder einschneidenden Lebensphasen vergeht Vielen der Appetit: Nervosität und Überbelastung sind immer wieder Ursachen für den Appetitmangel. Manchmal stecken jedoch auch ernsthafte Erkrankungen hinter dem Begleitsymptom. Lässt sich kein offensichtlicher Grund ermitteln, kann der Gang zum Arzt Klarheit bringen.

Grundsätzlich ist zwischen Hunger und Appetit zu unterscheiden: Hunger ist ein körperliches Signal, welches auf einen akuten Nahrungsmangel hinweist. Wurde stunden- oder sogar tagelang nichts gegessen, knurrt der Magen. Häufig führt auch eine beginnende Unterzuckerung zum Hungergefühl. Appetit hingegen ist eine psychische Wahrnehmung. Sie wird gesteuert von Geruch, Geschmack und anderen Sinneseindrücken. Denken wir beispielsweise an unser Lieblingsessen, läuft uns das Wasser im Mund zusammen und wir bekommen Appetit.

Es handelt sich bei der Entstehung von Appetit um ein Komplexes Zusammenspiel aus Botenstoffen im Gehirn, vor allem Serotonin spielt eine große Rolle. Kommt es nun zur Appetitlosigkeit, ist dieser Vorgang gestört. Die Gründe dafür sind vielfältig: Oft sind Erkrankungen der Verdauungsorgane schuld. Eine Magenschleimhautentzündung, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Viruserkrankungen, Gallensteine, Bauchspeicheldrüsenentzündungen oder Geschwüre kommen als Ursache in Frage.

Aber auch Zahnfleischentzündungen, Aphten oder Halsschmerzen führen oft zur Appetitlosigkeit. Neben den Klassikern Stress und Nervosität, kommen auch schwerwiegende psychische Erkrankungen in Frage: Depressionen, Burn-out oder Magersucht können zu anhaltender Anorexie führen. Hält der Zustand über einen längeren Zeitraum an, kommt es zum Gewichtsverlust; auch Mangelerscheinungen können hinzukommen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Großhandel

Zukunftspakt: Noweda zieht erste Bilanz»

Pharmakonzerne

Förderprogramm: Almirall päppelt Derma-Startups»

Sanofi will OTC-Sparte verkaufen

Thomapyrin, Mucosolvan & Co.: Zukunft ungewiss»
Politik

BPhD-Bundesverbandstagung

Pharmaziestudenten: Kein Rx-Versand ohne Tele-Apotheker»

Parteitag in Leipzig

CDU diskutiert übers Personal und eRezept»

Zuweisung durch Dritte

Die Lücke in Spahns Rezeptmakelverbot»
Internationales

Wahlkampf in Großbritannien

Corbyn: „Johnson verkauft den NHS an Big Pharma“»

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»
Pharmazie

Gentherapie

Genschere Crispr/Cas9 erfolgreich angewendet»

Ketoazidose

Gliflozine: Risiko bei Operationen»

Multiple Sklerose

Siponimod: Novartis erhält Zulassungsempfehlung»
Panorama

Baustelle noch bis 2023

U-Bahn dicht, Kunden weg»

50 und 100 Jahre in Familienbesitz

Sanacorp-Aufsichtsratschef feiert Doppeljubiläum»

Kassenstudie

Fast zwei Prozent der Schüler mit Diagnose Depression»
Apothekenpraxis

Kapselzubereitung im Privatkeller

Eilantrag abgelehnt: „Hygienisch untragbare Zustände“»

OTC-Verkauf über Plattform

OLG: Amazon wertet Gesundheitsdaten aus»

Lieferengpass

Gardasil: Außendienst empfiehlt Versandapotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Hände-Desinfektion

Keine Viren aber trockene Haut?»

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»
Magen-Darm & Co.

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»