Infektionskrankheiten

Erneut Affenpocken-Infektion in England APOTHEKE ADHOC, 06.12.2019 16:25 Uhr

Berlin - Seit 2017 haben sich die Affenpocken in Nigeria wieder ausgebreitet. Nun hat sich ein Mann aus Südengland infiziert und ist erkrankt – derzeit wird er in einem Londoner Krankenhaus behandelt. Da die Erkrankung nur selten von Mensch zu Mensch übertragen wird, versucht die Behörde Public Health England (PHE) die Bevölkerung zu beruhigen. Es ist jedoch schon der dritte Fall in einem Jahr.

Affenpocken ähneln in ihrer Symptomatik den „normalen“ Pocken beim Menschen: Sie sind viel zwar milder in ihrer Ausprägung, in 10 Prozent der Fälle verläuft eine Infektion jedoch denoch tödlich. Erste Symptome sind grippeartige Beschwerden wie Fieber, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, geschwollene Lymphknoten, Schüttelfrost und Erschöpfung. Außerdem kommt zu den typischen Hautausschlägen, die später verschorfen. Das in den Pocken enthaltene Sekret ist hochinfektiös.

Der Südengländer hat sich vermutlich bei einem Aufenthalt in Nigeria mit dem Virus infiziert: Dort wurde von 2017 bis 2018 der größte Ausbruch dokumentiert, nachdem das Land zuvor 40 Jahre ohne Erkrankungsfälle gewesen war. Es wurden 262 Verdachtsfälle und sieben Todesfälle aus 26 Regionen in Nigeria gemeldet, davon wurden 113 Fälle labordiagnostisch bestätigt. Die zunehmenden Infektionen könnten aufgrund der nachlassenden Immunität nach dem Ende der Pockenimpfung angestiegen sein: Denn die Impfung gegen Pocken erzeugt eine Teilimmunität gegen die Affenpocken. Innerhalb des eines Jahres kam es in England zu drei Infektionen: Im September vergangenen Jahres waren zwei Personen an unterschiedlichen Orten erkrankt – beide hatten sich bei einer Nigeria-Reise infiziert.

Ausgelöst werden Affenpocken durch „Orthopoxvirus simiae“: Es ist zwar mit dem Pockenvirus beim Menschen verwandt, wird jedoch nur in seltenen Fällen von Mensch zu Mensch übertragen. Vorsichtshalber wurden bei dem Erkrankten jedoch Kontaktpersonen zur Untersuchung einbestellt, dazu zählen Passagiere des Rückflugs sowie alle Personen, mit denen der Patient seit seiner Rückreise in Kontakt war. Übertragen wird die Krankheit beispielsweise durch Kontakt mit infizierten Tieren. Oft wird in Nigeria jedoch auch Affenfleisch, das sogenannte „Bushmeat“, angeboten: Der Verzehr von infizierten Tieren kann ebenso zu einer Infektion führen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Wirkungslose Pflanzen und Mineralien

Warnung vor vermeintlichen Corona-Wundermitteln»

Autorenteam fordert Strategiewechsel

Corona-Maßnahmen: Glaeske zerlegt Zahlen der Politik»

Weitere Therapie bei Covid-19

Notfallzulassung für Remdesivir + Baricitinib»
Markt

Klinikgeschäft von AvP

Noventi sichert sich Apofakt»

Naturkosmetik

Pascoe bringt Hyaluron-Serum»

49 Kandidaten in Phase III

Novartis setzt auf die eigene Pipeline»
Politik

Registermodernisierungsgesetz

Gläserner Bürger: Steuer-ID soll auch Krankendaten speichern»

Probleme bei Logistik und Kommunikation

Grippeimpfstoffe: Schlechte Noten für Spahn»

Teil-Lockdown bis vor Weihnachten

Corona-Regeln für Weihnachten und Silvester»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Apotheken sollen sensibilisieren

Gilenya: Erinnerung an Risiko von VZV-Infektionen»

Rückruf

Salofalk: Zäpfchen sind marmoriert»

Chargenüberprüfung

Gynokadin: Falsches Datum auf der Bündelfolie»
Panorama

Vielfach ausgezeichneter Pharmazieprofessor

Dr. Hartmut Derendorf verstorben»

Laserzentrum

Abrechnungsbetrug: Neun Hautärzte vor Gericht»

Corona-Maßnahmen

Kein Weihnachtsgeschäft: Handel fordert Hilfe»
Apothekenpraxis

adhoc24 

Corona-Leugner / DJ-Rezepte / Logistikprobleme bei Grippeimpfstoffen»

Pflichtangaben

Friedenspflicht für DJ-Rezepte – aber nicht bei allen Kassen»

DDG-Rezepturtipps

Glukose: Keine Pulver-Briefchen für Frauenärzte»
PTA Live

Verkauf an Laien

Schnelltest von der Tankstelle »

Corona-Massenimpfung

Einsatz in Impfzentren: PTA wären dabei»

Rekonstitution in Impfzentren

Schleswig-Holstein: PTA sollen Corona-Impfungen zubereiten»
Erkältungs-Tipps

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»

Mittelohrentzündung & Co.

Von der Nase zum Ohr: Wie Erreger wandern»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»
HAUTsache gesund und schön

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»