DS-GVO

Testanrufe: Das wird gefragt APOTHEKE ADHOC, 14.06.2018 15:13 Uhr

Berlin - Seit dem 25. Mai ist sie in aller Munde und überall bemerkbar – die neue Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Auch die Apotheken hält sie in Atem, neben aufwendiger Mehrarbeit und lästiger Dokumentation bringt sie vor allem genervte Apothekenmitarbeiter zum Vorschein. Neue Unterschriften der Stammkunden zur Speicherung ihrer Daten und Kommunikationsprobleme mit Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen sind die spürbaren Folgen. Doch nicht nur der lästige Papierkram fordert die Apothekenwelt, seit kurzer Zeit gibt es auch vermehrt Testanrufe.

Die Testanrufe sollen ermitteln, ob die neuen Regeln der DS-GVO auch ordnungsgemäß umgesetzt werden. Unseriöse Vereine und Kanzleien nutzen die DS-GVO für eine Abmahnwelle, um bei einem Verstoß direkt kassieren zu können.

Am Telefon werden verschiedene Fragen gestellt. Beispielsweise ob der vermeintliche Ehepartner noch in der Apotheke ist. Außerdem wird über diskrete Fragen zu gespeicherten Daten versucht, den Mitarbeitern Informationen zu entlocken, die ein Brechen der Schweigepflicht erfordern. Es wird sich zum Beispiel nach der Medikation von angeblichen Ehepartnern oder Familienangehörigen erkundigt oder der zuvor getätigte Kauf erfragt.

Nicht nur sensible Daten von Kunden sind im Visier der Testanrufer, sondern auch das Apothekenteam. Nicht selten wird gefragt, ob bestimmte Mitarbeiter noch in der Apotheke tätig sind. Hier wird sich als Bekannter des Kollegen ausgegeben und versucht, an Adresse oder Telefonnummer zu kommen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Dekorative Kosmetik

Rote Lippen mit Dr. Theiss»

Apobank-Analyse

Apothekengründungen: Frauen holen auf»

Krebsmedikamente

Votrient: Apogepha kommt für Novartis»
Politik

BMG

Nationales Gesundheitsportal ab 2021»

Nach Datenpanne

Spahn pocht auf höchsten Datenschutz»

Deutscher Apothekertag

ABDA-Präsident fehlt bei ABDA-Presskonferenz»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Rückrufe

Temozolomid zum Ersten, GinoRing zum Zweiten»

Analgetika in der Schwangerschaft

Neue Studie: Doch ADHS durch Paracetamol?»

AMK-Meldung

Microgynon ACA Müller: Rückruf zum Rückruf »
Panorama

Zwei Tonnen schwerer 

Magnet-Roboter macht Hoffnung gegen Krebs»

Urteil

Erzieher müssen Notfallmedikamente geben»

Auktionsplattform

Rx-Asthmamittel FormoLich bei Ebay»
Apothekenpraxis

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3 mg NDMA»

NDMA-Skandal

Ranitidin: Rückrufwelle gestartet»

Rechenzentren

Nach Haubold-Abgang: Unruhe beim ARZ Haan»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»