Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz Alexandra Negt, 16.11.2019 09:15 Uhr

Berlin - In deutschen Haushalten leben knapp 15 Millionen Katzen und über 9 Millionen Hunde. In vielen Familien sind die Tiere vollwertige Familienmitglieder. Der Wunsch dem Tier ein langes und glückliches Leben zu ermöglichen, steht bei vielen an oberster Stelle. Eine bessere Diagnostik beim Tierarzt sowie ein großes Angebot an freiverkäuflichen Präparaten speziell für Haustiere unterstützen den Besitzer bei der Aufrechterhaltung der tierischen Gesundheit.

Um bestehende Leiden des Tieres auch in der Selbstmedikation lindern zu können, fragen viele Kunden in der Apotheke nach möglichen Behandlungsoptionen. Rassenspezifische Erkrankungen führen dazu, dass Halter auch prophylaktisch etwas für die Gesundheit ihres Tieres tun wollen. So leiden große Hunde beispielsweise vorschnell unter Gelenkverschleiß und Arthrose. Katzen können bereits im frühem Alter Nierenleiden zeigen.

Für Tiere, die nicht der Gewinnung von Lebensmitteln dienen (Hunde, Katzen, Pferde mit entsprechendem Eintrag im Equidenpass), kann ein breites Arzneimittelspektrum eingesetzt werden. Doch nicht jeder Wirkstoff wird von jedem Tier vertragen und eine für den Menschen passende Dosierung ist für Haustiere meist zu hoch, sodass die Auswahl auf ein Veterinärarzneimittel fallen sollte. Heimtierarzneimittel, die keine verschreibungspflichtigen Wirkstoffe enthalten, entfallen aus der Apothekenpflicht. Sie werden über Tier- und Zoohandlungen vertrieben.

Dennoch haben auch zahlreiche Apotheken entsprechende Produkte für die Tiere ihrer Kunden im Sortiment. Aus der Humanmedizin bekannte Unternehmen haben oftmals eine eigene veterinärmedizinische Abteilung. So bietet Heel beispielsweise verschiedene Produkte an niedrigdosierten, natürlichen Arzneimitteln speziell für Hunde, Katzen und Pferde an. Die Zusammensetzungen sind zum großen Teil homöopathisch. Das älteste Präparat innerhalb der Veterinärarzneimittel ist die Zeel ad. us. vet. Tablette. 1969 bereits als homöopathisches Mittel gegen Arthrose für den Menschen eingeführt, ist die Variante für das Tier seit 1994 erhältlich.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Merck will Arqule übernehmen»

OTC-Hersteller

Schlindwein wird CEO bei Wörwag»

Pharmakonzerne

Sanofi: Milliarden für Gentherapie»
Politik

Ottonova sammelt 60 Millionen ein

Pro Sieben investiert in Digital-PKV»

Medizinstudium

Pharmaziestudenten stellen sich hinter Ärztenachwuchs»

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Emerade: Aktivierungsfehler aufgrund hoher Lagertemperaturen»

Chronisch abakterielle Prostatitis

Prosturol: Phyto statt Antibiotikum»

Ayurvedische Hautpflege

Sorion: Mit Niem und Kurkuma gegen Hauterkrankungen»
Panorama

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»

Infektionskrankheiten

Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen»
Apothekenpraxis

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»
PTA Live

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»