Kein Umsatz

Noweda wirft 423 Apotheker raus Alexander Müller, 23.11.2018 15:19 Uhr

Berlin - Die Noweda hat im abgelaufenen Geschäftsjahr unter dem Strich 84 Mitglieder verloren. Das Besondere: Diese Zahl wird der Vorsitzende Dr. Michael Kuck bei der morgigen Generalversammlung mit Stolz präsentieren. Denn der Großhändler hat in den eigenen Reihen aufgeräumt und Apothekern die Tür gezeigt, die nur die Dividende abgreifen wollen.

Zum Stichtag Ende Juni weist die Noweda 9173 Mitglieder aus, vor einem Jahr waren es noch 9257. Den Nettoverlust von 84 Apothekern nimmt man bei der Genossenschaft in Kauf – er ist bewusst herbeigeführt. Denn 2016 hat die Generalversammlung eine Satzungsänderung beschlossen: Seitdem fliegt automatisch raus, wer seit zwölf Monaten keinen Umsatz mehr mit dem genossenschaftlichen Großhändler gemacht hat.

Kuck: „Auf einige Apotheker findet das jetzt Anwendung und wir haben das in aller Konsequenz durchgesetzt. Ich finde, dass das richtig ist“, so Kuck gegenüber APOTHEKE ADHOC. Schlechte Stimmung muss Kuck deswegen auf der Mitgliederversammlung nicht erwarten – eher im Gegenteil.

Konkret wurde auf Grundlage der neuen Regelung 423 Apothekern die Mitgliedschaft entzogen. Weitere 167 Mitglieder sind Kuck zufolge „normale“ Abgänge – sei es durch Kündigung oder Todesfall. Demgegenüber stehen 506 Neuzugänge. Klammert man die bewusst Herausgeworfenen aus, hat die Genossenschaft also 339 Mitglieder gewonnen.

Da in diesem Jahr alle zuletzt Inaktiven herauskomplimentiert wurden, geht Kuck künftig wieder von einem Nettowachstum der Genossenschaft aus: „Der Effekt wird sich sicherlich abschwächen“, so der Noweda-Chef. Denn im neuen Geschäftsjahr Jahr muss dann jeweils nur noch ein Jahr nach hinten geschaut werden. Kuck weiß aber auch: „Wir werden mit diesem Thema jetzt immer zu tun haben.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Interner 10-Punkte-Plan

Noventi bündelt Außendienst»

Führungswechsel

Menarini ernennt neue CEO»

Ende 2021

Astra-Zeneca schließt Produktion in Wedel»
Politik

Immunonkologie

Ersatzkassen wollen CAR-T in Kliniken herstellen lassen»

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»

Adexa zum PTA-Gesetz

„Bürokratisch und völlig realitätsfremd“»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Polypille zur Primärprävention?»

Lieferengpässe

Jodthyrox fehlt noch bis März»

Aktinische Keratose

Bepanthen unterstützt Laserverfahren»
Panorama

151. Apotheken-Geburtstag

„Vertrauen und Empathie kann das Internet nicht leisten“»

Bundeszentrale

Pille und Kondom meistgenutzte Verhütungsmittel»

Digitale Beratungsgespräche

Apotheker sollen „agieren statt reagieren“»
Apothekenpraxis

WIRKSTOFF.A

Let's talk about Homöopathie»

Länderkammer

Bundesrat: Mehrheit für Rx-Versandverbot»

Retouren

Sanacorp verlangt Kühlprotokolle»
PTA Live

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»