Pharmakonzerne

Steuergesetze: Pfizer sagt Allergan ab APOTHEKE ADHOC, 06.04.2016 13:35 Uhr aktualisiert am 06.04.2016 13:51 Uhr

Berlin - Der weltweit größte Pharmadeal ist geplatzt. Nachdem die US-Regierung neue Maßnahmen gegen die Steuerflucht von Großkonzernen verabschiedet hat, hat Pfizer jetzt Allergan abgesagt. Der Verkauf der Generikasparte von Allergan – vormals Actavis/Watson – soll aber durchgezogen werden.

Wie Pfizer mitteilt, habe man sich mit Allergan auf eine Beendigung des Übernahmeprozesses geeinigt. Konzernchef Ian Read sagte, man habe die Transaktion aus einer Position der Stärke heraus angepeilt und die Fusion als Möglichkeit gesehen, die bisherigen Strategien zu beschleunigen. Nun behalte man die finanzielle Kraft und Flexibilität, um attraktive Möglichkeiten in Sachen Geschäftsentwicklung und Kapitaleinsatz zu nutzen.

Bis zum Ende des Jahres soll entschieden werden, ob Pfizer in die Bereiche patentgeschützte und patentfreie Präparate aufgespalten wird. Dies sei die Fortsetzung des Weges, den man vor dem Deal mit Allergan eingeschlagen habe. Für Pfizer ist die Absage mit zusätzlichen Kosten von 150 Millionen Dollar verbunden. Nach Medienberichten war für den Fall, dass der Konzern den Deal platzen lässt, eine Vertragsstrafe von 400 Millionen US-Dollar vorgesehen.

Allergan-CEO Brent Saunders erklärte, dass man zwar enttäuscht sei, mit einer der stärksten Pipelines in der Branche aber in einer starken Position sei, um auch alleine zu wachsen. Am Verkauf der Generikasparte an Teva hält Allergan fest; allerdings sollen nach Abschluss der Transaktion im Juni alle verbleibenden Strukturen hinsichtlich einer möglichen Vereinfachung auf den Prüfstand. Auf Allergan selbst hätten die neuen Steuergesetze keine Auswirkungen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Magnesium-Präparate

Verla vs. Biolectra: Streit um Verfügbarkeit»

Wechseljahresbeschwerden

Lenzetto: Hormonersatztherapie zum Sprühen»

Europaweit

Douglas will 70 Filialen schließen»
Politik

BMWi-Leaks

Freie Apotheker prüfen Klagen gegen Minister»

BMWi-Leaks

Geller: Ich habe nur meine Pflicht getan»

Warnung vor steigenden Kassenkosten

AOK-Chef: Politik kauft Apotheker»
Internationales

Berufsanerkennung

Die meisten Apotheker kommen aus Syrien»

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»
Pharmazie

USA

EpiPen Junior: Teva bringt Generikum»

Lieferengpässe

Ratio: Hydrotalcit kommt zurück»

Rückruf

Glassplitter in Harntee TAD»
Panorama

„Jesus ist der Arzt und Apotheker deines Vertrauens“

Pharmazie- und Theologiestudium: Der Apotheker-Priester»

Nachtdienstgedanken

Unerwarteter Besuch im Notdienst»

Fernstudium in den USA

 Medikationsmanagement: Apothekerin mit neuem Blickwinkel»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Münzterror: Apothekerin schafft Bargeld ab»

Mangel an Zukunftsvisionen

„Wir haben uns zu viel Bürokratie gegönnt“»

Bagger vor der Apothekentür

Großbaustelle: Wo geht‘s zur Filiale?»
PTA Live

Wundheilung

Fünf Tipps zur Narbenpflege»

Kirsten Khaschei analysiert Patientengespräche

Beratungspsychologie – zwischen den Zeilen»

Revoice of Pharmacy

Mit Gitarre in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»