Versandhandel

Sibutramin in Schlankheitsmitteln dpa, 25.04.2013 13:51 Uhr

Berlin -

Schlankheitspräparte aus dem Internet können Gesundheitsrisiken bergen. Darauf weist die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hin. Verbraucher sollten die Präparate nur dann bestellten, wenn der Anbieter ausreichend über Inhaltsstoffe und Dosierung informiert. Im schlimmsten Fall könnten die Produkte beispielsweise den verbotenen Appetitzügler Sibutramin enthalten.

Erst vor wenigen Tagen hatte das Landesuntersuchungsamt (LUA) Rheinland-Pfalz wieder vor einem im Internet angebotenen Präparat mit dem Wirkstoff Sibutramin gewarnt. Das Hauptzollamt Koblenz hatte die Packung sichergestellt. Der gefährliche Wirkstoff war darauf nicht angegeben. Er kann zu stark erhöhtem Blutdruck und akuten Herzproblemen führen. Auch Todesfälle sind dem LUA zufolge bekannt.

Wer online bestellt, sollte unter anderem prüfen, ob zum Produkt eine Verkehrsbezeichnung angegeben und die Verpackung abgebildet sei, so die Verbraucherschützer.

Außerdem müsse der Anbieter ein vollständiges Impressum mit Postanschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Unternehmensform und Verantwortlichen nennen. Nach Angaben der Verbraucherzentrale können im Ausland ansässige Versender für Gesundheitsschäden oft nur schwer haftbar gemacht werden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Apothekennachfolge

Benz: „Kleine Buden“ sind unverkäuflich»

500-Millionen-Euro-Deal

Cheplapharm kauf Antra und Seroquel»

Movember beim Großhändler

Haarige Angelegenheit: Gehe sammelt Spenden ein»
Politik

Vergleichbarkeit von Leistungen

Grüne fordern Qualitätstransparenz von den Kassen»

eRezept in der Praxis

Digital trifft analog: Erstes eRezept auf Papier»

ABDA

Friedemann Schmidt hört auf»
Internationales

Minderheitsbeteiligung in Lieferdienst

Ärger mit Kartellamt: Amazon investiert in Deliveroo»

Grenz-Schmuggel

Mit Drogen im Koffer zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt»

Tschechien

Computervirus legt Klinik lahm»
Pharmazie

Empfehlung bleibt bei Ü18

Phytohersteller scheitern mit Tormentill-Vorstoß»

Neurodegeneration

Neue Schmerz-Skala für Demenz-Patienten»

OTC-Switch

Nach Urteil: Desloratadin bald ohne Rezept»
Panorama

Erinnerungskoffer für Fußballfans

HSV und St. Pauli wollen Demenzkranken helfen»

Kinder-Onkologie

Charité: Personalmangel stoppt Neuaufnahmen»

Foodwatch kritisiert Klöckner scharf

Personalmangel: 250.000 Lebensmittelkontrollen fallen aus»
Apothekenpraxis

Drittes Quartal 2019

Notdienstpauschale beträgt 280,09 Euro»

Arzneimittelnotstand ausgerufen

Nach Schließung: Amt will Apotheker anstellen»

Registrierkassengesetz

ABDA: Kassenbons müssen geschreddert werden»
PTA Live

Polyneuropathie

Taubheitsgefühle mit TCM lindern»

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Fermentierte Lebensmittel

Besser als Probiotika? Kombucha, Kimchi & Co.»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»