Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme APOTHEKE ADHOC, 07.08.2019 14:52 Uhr

Berlin - Nun geht es in die spannende Phase: In den Schwangerschaftswochen 29 bis 40 ist man bereits im achten Monat schwanger. Der Geburtstermin rückt immer näher und wohlmöglich kommt das Kind auch schon früher als errechnet zur Welt. In den kommenden Wochen wird das Baby immer mehr die typische Fötushaltung einnehmen.

Woche 29 bis 31:
Die Lanugobehaarung, die den Körper bedeckt, beginnt langsam sich zurückzubilden. Da der Platz im Mutterleib immer enger wird, ist auch das Baby in seiner Bewegung zunehmend eingeschränkt: Die Kindesbewegungen nehmen ab. Langsam beginnt es sich mit dem Kopf in Richtung Geburtskanal zu bewegen und die endgültige Positition einzunehmen. Bis zur Geburt kann es die Lage jedoch noch mehrmals ändern. Das Gehirn entwickelt langsam seine Furchenstruktur und die Gehirnaktivität nimmt weiter zu. Die Nerven sind mittlerweile vollständig entwickelt, Augenstruktur und Lungenreifung sind ebenfalls abgeschlossen. Auch die Haut entwickelt sich weiter und nimmt immer mehr ihre endgültige Struktur an.

Woche 32:
In der 32. SSW legt das Baby weiter an Fett- und Muskelmasse zu. Das Gewicht steigt kontinuierlich und es begibt sich nun immer mehr in die Geburtslage, falls dies bisher noch nicht geschehen ist. In dieser Woche entwickelt sich der Pupillenreflex: Sie können sich nun je nach Lichteinfall zusammenziehen oder öffnen.

Woche 33 und 34:
Das Gehirn nimmt weiter an Masse zu, dadurch wächst auch der Kopfumfang des Babys. Durch das Einnehmen der Geburtsposition kann es von nun an zu ersten Senkwehen kommen. Nun beginnen sich auch die Nasennebenhöhlen zu entwickeln, ebenso wie die Fingernägel, die bereits zum Ende der 34. SSW vollständig vorhanden sind. Das Gewicht liegt in diesem Stadium bei etwa 2100 bis 2300 Gramm, die Größe liegt zwischen 43 und 46 cm.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Finanzierungsrunde

Cannabis: Krombacher-Chef steigt bei Demecan ein»

Kooperationstreffen

Phoenix diskutiert Onlineplattform»

Magen-Darm-Beschwerden

Iberogast verbessert Mikrobiom»
Politik

Bundestag

PTA-Reformgesetz: Spahn macht Tempo»

Nachunternehmerhaftung

Aufatmen beim Phagro: Kein Kostenschub»

Wiederholungsrezept, Schönheits-OP, sexuelle Gewalt

Omnibus: Koalition erweitert Masernschutzgesetz»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

Forschung

Ewig jung mit Metformin und Brokkoli»

AMK-Meldung

Rückrufe: Ranitic injekt reiht sich ein »

Phytopharmaka

Akuter Husten: Prospan in Leitlinie»
Panorama

Gespräch mit Ärztevertretern

Spahn stimmt Patienten auf Telemedizin ein»

TV-Show

Bachelor in Paradise: Pharmareferentin sucht die Liebe»

„Achtung in der Apotheke“

Bild: Apothekerin zweifelt an Apothekenkosmetik»
Apothekenpraxis

Social Media-Plattform

„Wir müssen dem Apotheker sein Fax wegnehmen“»

Lieferengpässe

Darf man Arzneimittel an Kollegen verschicken?»

Aufbauschulung für PTA

„Nicht jede PTA will mehr Verantwortung“»
PTA Live

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»

Rundumblick gefordert

Über die Bedeutung der Psychologie in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »