Sachsen

Versorgung verschlechtert: Rezeptsammelstelle muss weg APOTHEKE ADHOC, 14.05.2019 15:10 Uhr

Berlin - Die sächsische Apothekerkammer hat der Sonnen-Apotheke in Bärenstein die Zulassung für ihre Rezeptsammelstelle entzogen – nicht weil sich die Versorgung verbessert hätte, sondern weil sie sich verschlechtert hat. Das klingt paradox, macht aber gemäß der Kammerregeln Sinn. Während deshalb im Jöhstädter Stadtrat Frustration herrscht, gibt es einen gewichtigen Befürworter der Entscheidung: Apotheker Michael Körner, der den Rezeptkasten beliefert hat.

Im Erzgebirge, unweit der tschechischen Grenze im Preßnitztal, liegt Jöhstadt. Die Gegend ist idyllisch – aber strukturschwach. Schon seit 2012 haben die nicht einmal 3000 Einwohner der Kleinstadt keine Apotheke mehr, die Inhaberin der Marien-Apotheke ging damals in den Ruhestand und fand keine Nachfolgerin. Der Allgemeinarzt des Ortes ging zur selben Zeit in den Ruhestand, war aber erfolgreicher bei der Nachfolgersuche. Immerhin eine Allgemeinmedizinerin gab es also noch.

Und das ist entscheidend: Denn bis zur nächsten Apotheke sind es von Jöhstadt aus weniger als sechs Kilometer – erst ab dieser Distanz zur nächsten Apotheke gilt ein Ort als entlegen. Die Distanz wird jedoch reduziert, wenn mit erhöhtem Rezeptaufkommen zu rechnen ist – beispielsweise, weil es eine Arztpraxis im Ort gibt. Da die von Jöhstadt aus nächstgelegene Apotheke kein Interesse an einem Rezeptsammelkasten bekundete, nahm sich Michael Körner, Inhaber der Sonnen-Apotheke im benachbarten Bärenstein, der Sache an: „Wir haben bei der Kammer den Antrag gestellt, auch weil es die Verhältnisse hergegeben haben“, erklärt er.

Und so brachte er im Januar 2013 den Briefkasten am Jöhstädter Rathaus an. Zweimal täglich muss er ihn leeren, mittags und nachmittags, im Durchschnitt hole er zehn Rezepte am Tag heraus. Eine Goldgrube ist der Kasten damit wahrlich nicht, aber darum gehe es auch nicht, versichert Körner. „Auch wenn es nur zehn Patienten sind, versorge ich die sehr gern. Die Frage nach Aufwand und Ertrag darf man nicht stellen, wenn es um die Gesundheitsversorgung geht“, betont er. Das Ganze sei über Jahre ganz normal gelaufen, bis dieses Frühjahr.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Lohnhersteller

Neuer alter Aenova-Chef»

Bühler-Petition

Noweda kontert ABDA-Präsident Schmidt»

Verdacht der Untreue

Staatsanwaltschaft: Durchsuchungen bei Öko-Test»
Politik

Positionspapier

FDP: Boni-Deckel bei 10 Euro»

SPD-Parteivorsitz

Lauterbach: SPD muss Große Koalition beenden»

Jede zweite Retax unbegründet

LAV holt 776.300 Euro von Kassen zurück»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Lieferengpässe

Daunoblastin fehlt bis November»

Monoklonale Antikörper

Ontruzant kommt stärker»

Rote-Hand-Brief

Augenschäden unter Elmiron»
Panorama

Beratung

Richtig handeln bei Heimwerker-Verletzungen»

Versicherungen

Wasserschaden: Apotheker in der Zeitfalle»

Sanierungsbedarf

Simons schließt nach 13 Wasserschäden»
Apothekenpraxis

Packungsdesign

Mehr weiß, weniger blau»

Digitaler Arztbesuch

Werbung für Fernbehandlung unzulässig»

Zu viel beraten

Apothekenkritik: taz genervt von „Thekenfürsten“»
PTA Live

Augenerkrankungen

Fresh-up: Glaukom»

LABOR-Download

Kundenflyer: Medikamente im Sommer»

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»