Apothekenkosmetik

Adventskalender im Check: Avène, Eubos, Babor Carolin Ciulli, 21.10.2019 07:48 Uhr

Berlin - Der Handel steigt gefühlt immer früher in das lukrative Weihnachtsgeschäft ein. Lebkuchen und Schoko-Nikoläuse liegen bereits Ende September in den Regalen. Auch in den Apotheken geht es weihnachtlich zu. Die Adventskalender sind eingetroffen.

Besonders kosmetikaffine Apotheken bieten eine große Auswahl an Adventskalendern. Gerade Betriebe in Einkaufscentern spüren die große Nachfrage der Kunden, die Kalender sind schnell vergriffen. Die Saisonprodukte haben sich mittlerweile auch bei Erwachsenen etabliert und neue Varianten kommen auf den Markt. Beim Design gibt es große Unterschiede, von clean-chic über klassisch bis pompös.

In diesem Jahr mischt Pierre Fabre erstmals mit. In den Vorjahren gab es lediglich einen Online-Adventskalender. Diesmal wird es handfest: Der französische Kosmetikhersteller verpackt in einer zartrosa Box „24 Pflege-Momente“. Das Design ist mit goldenen und weißen Punkten simpel gehalten.

Der Inhalt besteht aus einem Produkt-Mix aus dem Sortiment. Die Sondergrößen, Proben und Originalgrößen enthalten Feuchtigkeitscreme, Duschgel, Thermalspray oder Mascara. Kosten: rund 40 Euro. Für jeden verkauften Kalender spendet der Hersteller 5 Euro an ein Patientenprogramm DKMS Life, das sich an Brustkrebspatientinnen richtet.

Auch bei Dr. Hobein gibt es in diesem Jahr eine Weihnachtspremiere: Von Eubos gibt es erstmals einen Adventskalender: 18 Ampullen und sechs Anti-Age-Produkte im VK-Wert von rund 120 Euro.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Schmerzmittel

Neu von Aliud: Ibuprofen als Direktgranulat»

Kooperationen

MVDA und Phoenix raufen sich zusammen»

Ärzte vs. Bewertungsplattform

Jameda muss zwei Profile löschen»
Politik

Pro Generika

Generikachefs erklären Lieferengpässe»

Digitalisierung

eRezept: DAV-App kostet eine Million Euro»

Zustimmung im Bundestag

PTA-Reform: Jetzt ist der Bundesrat am Zug»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Klinische Prüfung

Studien: Eine Million Probanden, keine Zwischenfälle»

Proliferative diabetische Retinopathie

Lucentis: Zulassung erweitert»

Schmerzmittel

Diclofenac: Jeder zehnte Fall kontraindiziert»
Panorama

Falsche Adresse im Gewerbegebiet

Apotheker verfolgen illegalen Versender»

US-Behörde meldet

35.000 Tote pro Jahr durch antibiotikaresistente Keime»

Hal Allergy

Mysteriös: Faxe verschwinden im Nirwana»
Apothekenpraxis

Lieferengpässe

Nach 24 Stunden: Apotheken dürfen Rabattvertrag ignorieren»

Umfassende Ausbildungsreform

Pharmaziestudium: ABDA will MC abschaffen»

Wangerooge

Apothekerin kauft Geld bei der Eisdiele»
PTA Live

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»