Kosmetik

Hautanalyse in der Apotheke Cynthia Möthrath, 30.11.2017 12:58 Uhr

Berlin - Kosmetische Beratung spielt in der Apotheke eine wichtige Rolle. Gerade bei Hauterkrankungen oder kosmetischen Hautproblemen suchen Kunden häufig die Beratung zur richtigen Hautpflege in der Apotheke – eine Kundin mit der empfindlichen Neurodermitishaut, eine junge Frau mit unreiner Haut oder die ältere Stammkundin, die sich mehr Festigkeit wünscht. Wichtig vor der Beratung ist es, zunächst den aktuellen Hautzustand zu ermitteln. Hierzu kann es sinnvoll sein und helfen, ein Hautanalysegerät zu verwenden. Denn nur wenn der Zustand richtig ermittelt wird, kann eine passende Pflege empfohlen werden.

Mit vielen Geräten kann neben dem Fett- und Feuchtigkeitsgehalt der Haut auch der Fettgehalt der Kopfhaut ermittelt werden, sodass auch bei fettigem oder trockenem Haar eine passende Empfehlung ausgesprochen werden kann. Wichtig für die Praxis ist eine einfache Bedienung des Geräts und vor allem kurze Messzeiten, damit genügend Zeit für die anschließende Beratung bleibt. Vor der Messung ist es vor allem bei sehr heißen oder kalten Temperaturen wichtig, dass die Haut des Kunden sich an die Raumtemperatur anpassen kann.

Am Besten sollten die Kunden ungeschminkt und ohne Make-up oder Puder zur Messung kommen, da die Messwerte sonst verfälscht werden können. Auch Pflege- oder Reinigungsprodukte können das tatsächliche Ergebnis verändern, daher ist es nicht sinnvoll, das Make-up erst vor Ort zu entfernen. Durch die Reinigungsprodukte können der Haut Fett und Feuchtigkeit entzogen werden. Besser ist es, falls doch Schminke aufgetragen wurde, die zu messende Stelle mit einem trockenen Tuch unmittelbar vor der Messung zu reinigen.

Fett- und Feuchtigkeitsmessung werden in zwei unterschiedlichen Schritten durchgeführt. Die Messung der Feuchtigkeit sollte an mehreren Stellen im Gesicht, zum Beispiel Wange, Stirn und Kinn, durchgeführt werden und daraus ein Mittelwert gebildet werden. Häufig ist der Wangenbereich im Vergleich zur T-Zone sehr trocken. Klima, Hautdicke und Make-up können Einfluss auf diese Werte haben. Die Messung sollte nicht mehrmals an einer Stelle durchgeführt werden, da sich unter dem Messkopf Feuchtigkeit sammeln kann, die das Ergebnis ebenfalls verfälsc

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Neuer Vorstand

Von der Allianz zur CompuGroup»

Steuersparmodell

Cum-Ex-Geschäfte: Staatsanwalt besucht Apobank»

Für Bestellungen und Statistik

Phoenix startet Apothekenportal»
Politik

Digitale-Versorgung-Gesetz

KBV: Keine App ohne Arzt»

Arzneimittelskandal

Verwirrung um Lunapharm-Anklage»

Kommentar

PTA-Reform: Letzte Chance für Apotheker  »
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

AMK-Meldung

Rückruf: Levocetirizin Glenmark, Aspecton und Palexia retard»

Forschungsprojekt

Neurologische Erkrankungen durch Nanoplastik?»

Gerinnungshemmer

Bayer: Zulassungserweiterung für Xarelto»
Panorama

Ernährungs-Screening

Warnung: Mangelernährung in Krankenhäusern und Pflegeheimen»

Überfall in Hamburg

Helikopter, Hunde, Sperrung: Apothekenräuber weiter flüchtig»

Lieferengpässe

Bild erklärt Medikamentenmangel»
Apothekenpraxis

Apothekenstärkungsgesetz

Koalition koppelt Grippeimpfungen durch Apotheker ab»

Gematik-Leitfaden

Checkliste: Das sollten Sie beim TI-Anschluss beachten»

Trickdiebstahl

Wärmepflaster-Betrüger auf Apothekentour»
PTA Live

Rundumblick gefordert

Über die Bedeutung der Psychologie in der Offizin»

Aalen

PTA-Schule mit Fitnessstudio»

Urlaub 2020

Die lukrativsten Brückentage»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»