PTA-Ausbildung

„Erst Schulfinanzierung sichern, dann Schulgeld streichen“ APOTHEKE ADHOC, 14.03.2019 14:36 Uhr

Berlin - Das Schulgeld hält manche Absolventen von einer PTA-Ausbildung ab. Mehrere Schulen strichen die Kosten zuletzt oder vermittelten Finanzierungshilfen. An der Völker-Schule in Osnabrück gab es ein Arbeitstreffen zur geplanten Schulgeldfreiheit in Gesundheitsberufen. Schulleiter Burkhard Pölzing warnt in dem Zusammenhang davor, die Schulfinanzierung aus den Augen zu verlieren.

PTA-Anwärter zahlen an der Völker-Schule monatlich 149 Euro Schulgeld. „Die Schulgeldfreiheit als Ziel der politischen Akteure ist sinnvoll und wird von uns gerne unterstützt“, so Pölzing. Der Landtagsabgeordnete Burkhard Jasper (CDU) besuchte die Schule am vergangenen Freitag, um vorrangig über die Finanzierzung der Physio- und Ergotherapie-Ausbildung in Niedersachsen zu sprechen. „Selbstverständlich haben wir dabei auch die Finanzierung der PTA-Schulen angesprochen“, so Pölzing.

Der Schulleiter erhofft sich in der Frage von der Politik auf Landes- und Bundesebene „kluge Entscheidungen und eine gute Zusammenarbeit der beteiligten Ministerien in Hannover und Berlin“. Eine reine Betrachtung der Schulgeldhöhe reiche nicht aus. „Die Frage einer hinreichenden Finanzierung von PTA-Schulen kann jedoch nur mit Blick auf eine betriebswirtschaftliche Vollkostenrechnung beantwortet werden“, so Pölzing.

Viele PTA-Schulen müssten den durch die permanente Unterfinanzierung der vergangenen Jahre entstandenen Investitionsstau beseitigen und in die Instandhaltung investieren. „Wenn die Schulfinanzierung gesichert ist, darf die Schulgeldfreiheit gerne kommen.“ Die Situation der PTA-Schulen in Niedersachsen sei im Vergleich zu vielen anderen Bundesländer dank der finanziellen Unterstützung des Landes jedoch gut.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zweites Standbein in Holland»

Rechenzentren

Averdung verstärkt AvP-Vorstand»

Pharmakonzerne

Neuer OTC-Deutschlandchef bei Sanofi»
Politik

Kammerversammlung Hamburg

Wie macht man eigentlich einen Umsturz?»

Gematik-Personalie

Transparency International kritisiert Spahns Lobbypolitik»

Kabinett

Lambrecht (SPD) soll Justizministerin werden»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Plaque-Psoriasis

AbbVie bringt Skyrizi»

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»

Koronare Herzkrankheit

Pentalong: 55 Jahre Nitropenta»
Panorama

Novum

Telemedizin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie»

WHO

Neue Kategorien für Antibiotika»

Tageseinnahmen gestohlen

Apotheker auf dem Weg zur Bank überfallen»
Apothekenpraxis

Apothekenkooperation

Avie: Klahn geht schon wieder»

Einkaufstourismus Schweiz/Deutschland

Apotheker: Baustelle bremst Grenzeinkäufer»

Hof-Apotheke Jever

Apothekerin rettet ihre PJ-Apotheke»
PTA Live

Wirkstoff.A

„Mein ganzes Leben ist ein Fettnäpfchen“»

PTA Kim singt in Elmshorn

Apothekenkonzert als Danke fürs Team»

Jobwechsel

Reifen statt HV: Von der PTA zur Meister-Vulkaniseurin»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»