Apothekenrechenzentren

ARZ Haan steigt in Pflegebranche ein APOTHEKE ADHOC, 04.07.2019 12:18 Uhr

Berlin - Das ARZ Haan ist in die Pflegebranche eingestiegen. Mit der Übernahme der Firma DM EDV will sich das Apothekenrechenzentrum breiter aufstellen und sein Dienstleistungsangebot ausbauen. Auch für Zahnärzte bietet ARZ Haan jetzt Software an. Weitere Akquisitionen sollen folgen – alles Blick auf die Einführung des eRezepts.

Nach Unternehmensangaben entwickelt DM EDV seit 1989 in enger Zusammenarbeit mit den Kunden vollumfassende IT-Lösungen für die ambulante und stationäre Pflege. Rund 2000 Mandanten nutzten bundesweit die Softwarelösungen in den Bereichen Verwaltung und Abrechnung, Dienst- und Einsatzplanung, wie auch in der Pflegeplanung und -dokumentation. ARZ Haan übernimmt sämtliche Anteile rückwirkend zum 1. Januar. Von den beiden bisherigen Altgesellschaftern und Geschäftsführern verabschiedet sich Siegfried Müller in den Ruhestand. Ludger Dieker führt die Geschäfte der DM EDV mit ihren über 50 Mitarbeitern am Standort Garrel im Nordwesten Deutschlands fort.

„Diese Investition ist die konsequente Fortführung der eingeschlagenen Strategie. Mit DM EDV hat die ARZ-Gruppe ein weiteres Unternehmen hinzugewonnen, welches unser Dienstleistungsportfolio deutlich erweitert. Die Kerndienstleistung ‚Abrechnung‘ wird mit dem Markteintritt in IT-Lösungen für ambulante und stationäre Pflegedienstleistungen um einen wesentlichen Baustein in der Wertschöpfungskette ergänzt. Zudem ist der Pflegemarkt mit seinen nachhaltigen Wachstumsraten eine für uns sehr wichtige Kundengruppe“, erläutert Vorstandschef Dr. Philipp Siebelt.

Bereits seit vielen Jahren erschließt das ARZ Haan neue Kundengruppen: 1991 wurde das Rechenzentrum Hünxe gekauft, das heute unter dem Namen RZH firmiert und beispielsweise für Heil- und Hilfsmittelerbringer, Heime und Pflegedienste, aber auch für Rettungsdienste und Taxiunternehmen die Abrechnung mit den Krankenkassen übernimmt. Nach dem Verkauf des Softwarehauses Lauer-Fischer übernahm das Rechenzentrum 2011 die Abrechnungszentrale für Hebammen (AZH). Das Geschäft hat sich zu einer festen zweiten Säule entwickelt: Bundesweit vertrauten rund 16.000 Kunden auf die Leistung und Finanzstärke der Gruppe, die mit mehr als 800 Mitarbeitern an neun Standorten aktiv sei, so Siebelt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Großhandel

Phoenix beweist Kühlkette mit Eiskaffee»

Orale Kontrazeptiva

TK: Pillen-Verordnungen nehmen weiter ab»

Firmenporträt

Kehr: Privatsache Großhandel»
Politik

Rabattverträge

Hersteller: GSAV hilft nicht gegen Lieferengpässe»

Telematikinfrastruktur

eRezept: TI-Zugangskarten ab September»

Bundeshaushalt 2020

Beamten-Boom im BMG: 26 zusätzliche Staatsdiener  »
Internationales

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»

Niederlande

Lachgas als Partydroge»

Österreich

Leti-Kosmetik exklusiv über Versandapotheke»
Pharmazie

Schmerzen bei Kindern

Kopfschmerzen: Zwei Drittel der Schulkinder betroffen»

Grippeimpfung

Zulassungserweiterung: Vaxigrip schützt auch Neugeborene»

Krebsmedikamente

US-Zulassung für Entrectinib»
Panorama

Partenkirchener Festwoche

Mit Tracht in den Notdienst»

Baustellen vor Apotheken

Eingerüstet, eingezäunt und eingepfercht»

Standortwechsel

Erst Schließung, dann Neueröffnung»
Apothekenpraxis

Aktion gegen Plastikmüll

Apotheker: Pillen in der Pfandflasche»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Herr der Ringe 4: Die Schicksalspetition»

Hexal gewinnt Rechtstreit

Streit um Packung: Geändert heißt nicht besser»
PTA Live

So kommt die Medizin ins Kind

Fünf Tipps zur Medikamentengabe bei Kindern»

LABOR-Download

Ärzteinformation zum neuen Rahmenvertrag»

Möglichkeiten der Vor-Ort-Apotheke

Asthma und COPD: Kundenbindung durch Test und App»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»

Untersuchungsmethoden

Keine Angst vor der Darmspiegelung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»