Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken APOTHEKE ADHOC, 10.10.2019 14:18 Uhr

Bewährt hat sich Chamomilla recutita, die Echte Kamille. Neben ätherischem Öl, das unter anderem Bisabolol und Matricin enthält, hat die Kamille auch einen hohen Anteil an Flavonoiden und wirkt nicht nur spasmolytisch, sondern durch enzymhemmende Effekte in der Arachidonsäurekaskade auch antiphlogistisch. Beim Kauf sollte man auf das Herkunftsland achten. Kamille aus heißen Ländern, enthält kaum noch pharmazeutisch wirksame Bestandteile. Auch sollte man auf die Bestandteile des Tees achten. Ein qualitativ hochwertiger und pharmazeutisch sinnvoller Kamillentee, enthält nur Blüten. Durch die Lipophilie der meisten Inhaltsstoffe sind Zubereitungen mit einem Alkohol-Wasser-Gemisch als Auszugsmittel, der Teezubereitung vorzuziehen. Dennoch kann auch ein Aufguss bereits positive Effekte haben.

Verdauungsbeschwerden, Völlegefühl: Der schnelle Imbiss zwischen den Terminen, der fettige Gänsebraten bei Oma oder die Instantprodukte, die man sich abends schnell zubereitet. Hauptgrund für Völlegefühl und Beschwerden nach dem Essen, ist die Art der Ernährung. Zu schnell, zu fettig, zu viel. Neben einer Umstellung der Ernährung profitieren Patienten auch von Tee mit Mentha x piperita, der Pfefferminze. Hauptinhaltsstoffe sind ätherisches Öl mit Menthol und Cineol und Flavonoide, wie Luteolin und Kaffeeesäurederivate. Sie wirken carminativ und spasmolytisch. Außerdem beeinflussen sie durch ihre cholagoge Wirkung die Fettverdauung. Bei empfindlichem Magen, sollte auf magensaftresistente Kapseln ausgewichen werden, da Pfefferminze den Magen reizen kann.

Da es sich um Naturprodukte handelt, sollte man nie die Gefahr von Allergien oder Unverträglichkeiten unterschätzen und den Patienten entsprechend unterweisen. Drogen mit ätherischem Öl dürfen nicht „tot gekocht“ werden und müssen immer abgedeckt ziehen. Cholagog wirkende Drogen sind bei Patienten mit Gallensteinen kontraindiziert und sollten nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Medizintechnik

Hartmann: Gewinnwarnung für 2020»

Exportverbot

Pentobarbital: Anklage gegen MSD-Manager»

Digitalisierung

Ohne Großhändler und Verlage: Froeses Vision vom eRezept»
Politik

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»

aposcope

Die SPD ist den Apothekern egal»

AKNS-Digitalkonferenz

Thea Dorn warnt vor Datenwut der Kassen»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

BfArM gibt Entwarnung

NDMA in Metformin: EU-Arzneimittel nicht betroffen»

Infektionskrankheiten

Erneut Affenpocken-Infektion in England»

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält EU-Zulassung»
Panorama

Spanien

Herzstillstand: Frau nach sechs Stunden wiederbelebt»

Nikolaus-Aktion

400 Stiefel im Abholerregal»

Auszeichnung für Svenja Lücke

Amtlich: Stifts-Apotheke hat die beste PKA»
Apothekenpraxis

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»

ApoRetrO

„Wir sind die Regel-Apotheker!“»

Apotheker suchte Investoren

Stille Gesellschafter gefährden Betriebserlaubnis»
PTA Live

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»