Abwanderung

Tschechien kämpft mit Ärztemangel dpa, 05.09.2018 12:25 Uhr

Prag - Jedes Jahr ziehen Hunderte tschechische Ärzte nach Deutschland oder in andere westliche EU-Staaten. Die Lücke wird oft mit ausländischen Medizinern gefüllt, viele davon aus der Ukraine und andere ehemaligen Sowjetrepubliken.

Doch nun schlägt die tschechische Ärztekammer Alarm: Mehr als 400 ausländische Ärzte arbeiteten in Tschechien, ohne die erforderlichen Sprach- oder Zulassungsprüfungen absolviert zu haben, teilte die Standesvertretung am Dienstag mit.

„Die Wirklichkeit sieht so aus, dass sie als billige Arbeitskräfte genutzt werden und ganz ohne Aufsicht arbeiten“, sagte Kammerpräsident Milan Kubec der Agentur CTK. Es liege eine Beschwerde gegen einen Mediziner vor, der nicht erkannt habe, dass ein Kind seinen Schnuller verschluckt hatte. Die Kammer forderte bessere Arbeitsbedingungen und eine höhere Bezahlung, um die Abwanderung zu begrenzen.

Unterdessen beschloss die Regierung aus populistischer ANO und sozialdemokratischer CSSD am Dienstag in Prag, die Zahl der Studienplätze für Medizin um 15 Prozent zu erhöhen. Dafür sollen über das nächste Jahrzehnt umgerechnet rund 264 Millionen Euro bereitgestellt werden. Derzeit absolvieren jährlich rund 1300 Studenten ein Medizinstudium in Tschechien.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Comjoodoc

Heilberufler-Plattform: Vom Flughafen in die Apotheke»

Vernetzte Versorgung

Sanofi und Abbott bauen Insulin-Cloud»

Dekorative Kosmetik

Rote Lippen mit Dr. Theiss»
Politik

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »

Aus für gelbe Scheine

Regierung will digitale Krankmeldung»

BMG

Nationales Gesundheitsportal ab 2021»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Kinderarzneimittel

Noch keine PUMA-Zulassung in diesem Jahr»

Rückrufe

Temozolomid zum Ersten, GinoRing zum Zweiten»

Analgetika in der Schwangerschaft

Neue Studie: Doch ADHS durch Paracetamol?»
Panorama

Psychische Erkrankungen

Grüne und Therapeuten für mehr Prävention»

LG Gießen

Ärztin wegen Abrechnungsbetruges vor Gericht»

Vox-Gründershow

Apotheker angelt sich einen Löwen»
Apothekenpraxis

aposcope-Studie

Homöopathie: Von Apothekern verteidigt, von PTA gefeiert»

NRW.Bank

Förderprogramm für Apothekendigitalisierung»

Kostenerstattung

Spahn verschont die Homöopathie»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»