Lieferengpässe

Polio-Impfstoffe: Zittern bis KW 43 APOTHEKE ADHOC, 28.09.2016 14:09 Uhr

Berlin - Die Auffrischimpfung gegen Kinderlähmung könnte bis Ende Oktober eine Zitterpartie werden. Aktuell ist nur eine einzige Vakzine lieferbar. Der Hersteller hofft, die steigende Nachfrage bedienen und ein Ausweichen auf Not-Importe verhindern zu können. In vier Wochen soll sich die Lage entspannen – dann soll der Engpass behoben sein.

Aktuell ist nur noch ein einziger Impfstoff gegen Polio im Kinder- und Erwachsenenalter lieferbar: Revaxis von Sanofi Pasteur MSD (SPMSD). Die Vakzine schützt zusätzlich vor Tetanus und Diphtherie und kann ab fünf Jahren eingesetzt werden. Der Hersteller ist zuversichtlich, die zusätzlichen Mengen liefern zu können.

Dafür ist derzeit überhaupt nicht abzusehen, wann Repevax wieder erhältlich sein wird. Der Impfstoff kann ab drei Jahren eingesetzt werden und schützt vor Polio, Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten.

GlaxoSmithKline (GSK) will das Konkurrenzprodukt Boostrix Polio ab Kalenderwoche 43 als Großpackung à 10 Spritzen wieder ausliefern; vor zwei Wochen hatte der Hersteller das Präparat defekt gemeldet. Die Einzelspritze des Impfstoffs, der ab dem vierten Geburtstag angewendet werden kann, ist seit Mai nicht mehr erhältlich und frühestens Anfang kommenden Jahres wieder verfügbar.

Der Einzelimpfstoff IPV Mérieux fehlt seit August in der Großpackung; seit Kurzem ist auch die Packung mit einer Spritze nicht zu bekommen. Vor November ist laut SPMSD nicht mit Nachschub zu rechnen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Geschwärzte Zulassungsanträge

EuGH: Hersteller muss Studien herausgeben»

Versandapotheken

Zur Rose: Zum eRezept verdammt»

49 Euro für Eintragung

Transparenzregister: e.V. i. G. verteidigt sich»
Politik

EU-Dachverband

Parallelimporteure: Neue Studie, neuer Name»

BMG schweigt zur Datengrundlage

Studie zur Preisbindung: Gabelmann kritisiert Geheimniskrämerei»

Einfach andere Apotheke fragen

TK-Manager: eRezept beendet Lieferengpässe»
Internationales

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»
Pharmazie

Neue Behandlungsoptionen gegen Alzheimer

NMDA-Rezeptoren: Forscher entschlüsseln Wirkmechanismus»

Lungenkrankheit in China

Deutsche Firma entwickelt ersten SARS-Test»

Prophylaktische Einnahme

Metformin kann Diabetes-Risiko reduzieren»
Panorama

Bayern

Ärztekammer-Vize: „Heilpraktiker ohne Existenzberechtigung”»

Vorsorgemaßnahmen

Coronavirus: Rostocker Mediziner ruft zu umsichtigem Verhalten auf»

 Großeinsatz in Nortorf

Kampfmittelräumdienst besucht Apotheke»
Apothekenpraxis

Digitale Sichtwahl

11 Apothekenmotive gegen DocMorris & Co»

Bon-Pflicht 

Apotheker startet Bon-Bucket-Challenge»

Rx-Versandverbot

Bühler: Ich habe die Gutachten jetzt – elfmal»
PTA Live

Anpassung des Packmittels nach NRF

Tilray: Vollspektrum in neuer Verpackung»

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»