Medis Münster

App-Aktionstage in Apotheken APOTHEKE ADHOC, 27.09.2018 11:40 Uhr

Berlin - Der Hausärzteverbund Münster und die Facharztinitiative Münster haben eine App entwickelt, um die Kommunikation zwischen Ärzten und Patienten zu verbessern. Seit kurzem sind auch Apotheken eingebunden.

Rund 10.000 Mal wurde die App innerhalb eines Jahres schon heruntergeladen. Unter den Nutzern sind knapp 200 Ärzte und seit kurzem auch gut 70 Apotheken aus dem Stadtnetz Münster. Die Entwickler hatten den Ansporn, dem Endverbraucher beziehungsweise Patienten ein kompaktes Produkt rund um die Kommunikation der medizinischen Versorgung zu schnüren. Durch die Kombination verschiedener Funktionen wie die Terminvereinbarung oder Rezeptbestellung per App sollen stressige Telefonate und Wartezeiten für Patienten entfallen.

Durch eine bessere Kommunikation soll die Bindung zum Arzt, aber auch zur Apotheke gesteigert werden. Durch die Anwendung können beim Arzt georderte Rezepte direkt bei der selbst ausgewählten Apotheke vorbestellt werden. Das spart Fahrtwege und Wartezeit. Bislang wurden schon knapp 1000 Rezepte über die App bestellt und beliefert.

Ein weiteres Feature der App ist die Möglichkeit, einen Medikationsplan zu hinterlegen. Man kann die Medikamente in Art und Menge selbst einpflegen oder ein ausgedrucktes Exemplar einscannen. Mit der eigens für Apotheken entwickelten Oberfläche wurde die Funktion des Interaktionschecks eingerichtet. Bewusst wurde dieses Feature für den Patienten nicht in der App hinterlegt, damit keine Bedenken ausgelöst werden. Um den Patienten die Vorteile der Technik zu zeigen, planen die Medis-Ärzte in Kürze Aktionstage in Apotheken.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Telematikinfrastruktur

eRezept: Gematik lässt ersten Konnektor zu»

Dachpappen in Flammen

Feuer auf Bayer-Dach in Bitterfeld»

Digitalkonferenz

VISION.A 2020: Noventi wird Exklusivpartner»
Politik

Pflegereform

Spahn: Pflege-Vollkasko passt nicht»

Chronische Verstopfung

Macrogol: Medizinprodukt oder Arzneimittel?»

Podcast mit Leyck Dieken

Update eRezept: Alles, was Sie wissen müssen»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Reaktivierung von Herpes-Viren

Prevymis: Prophylaxe für Organempfänger»

Arzneimittelagentur

Schlüsselübergabe: Ein Hochhaus für die EMA»

Rote-Hand-Brief

Lucentis: Anhaltende Schwergängigkeit der Fertigspritzen»
Panorama

Chemikalienunfall

Drei Verletzte nach Explosion in Apotheke»

Karnevalsgesellschaft

Orden für Apotheke: „Eine der letzten Institution im Stadtteil“»

Bayerische Staatsmedaille

Apotheker für Engagement für Demenzkranke geehrt»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

MC-Prüfung bei der Revision»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»

aposcope-Umfrage

Erkältet am HV-Tisch»
PTA Live

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»
Erkältungs-Tipps

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»