Job in Hamburg

Kroatische Kollegin: In Deutschland kann ich noch Apothekerin sein Hagen Schulz, 20.08.2019 11:53 Uhr

Berlin - Als sehr ambitioniert beschreibt sich Iva Musa selbst. Ihr bisheriger Lebensweg spiegelt auch genau das wider. Die Apothekerin aus Kroatien studierte in Zagreb, Urbino und Ljubljana. Ihre nächste Station heißt nun Deutschland. In Hamburg legte Musa erfolgreich die Apothekerzulassungsprüfung ab. Als nächstes stehen Spezialisierungen auf dem Plan. Dabei möchte die Pharmazeutin in Deutschland auch Wurzeln schlagen.

Hinter Musa liegen ereignisreiche Monate. Im Frühjahr kam sie nach Hamburg. Danach galt es im Rahmen der Zulassungsprüfung die nötigen Sprachkenntnisse vor der Apothekerkammer unter Beweis zu stellen. Musa lernte zwar zu Schulzeiten Deutsch, eine Auffrischung benötigte sie dennoch. Dazu kam ihr Praktikum in der im Norden der Hansestadt gelegenen Förster Apotheke. Das Leben leichter machten ihr die Kollegen. „Alle waren sehr hilfsbereit. Ich habe viele Menschen kennengelernt und alle waren fantastisch zu mir“, so Musa.

Mittlerweile sind alle Prüfungen und Praktika erfolgreich absolviert. Musa ist bereit für ihren ersten „richtigen“ Job in Deutschland. Schon früh war ihr klar, dass sie nicht in ihrem Heimatland Kroatien, sondern anderswo Karriere machen möchte. Die Wahl fiel schließlich auf Deutschland, da der Apothekerin das „traditionelle und komplexe System“ hierzulande gefällt. „Hier ist noch wichtiger als anderswo, die Kunden zu beraten“, erklärt Musa.

Schon als Kind stand ihr Berufswunsch fest. Vorgeprägt durch die Mutter, die als Ärztin arbeitet, interessierte sich Musa für Naturwissenschaften, vor allem für Chemie. Das Pharmaziestudium im Zagreb war die logische Folge. „Es war nicht immer einfach, aber es hat all meine Erwartungen erfüllt“, fasst Musa ihre Zeit an der Universität zusammen. Zusätzliche Erfahrungen sammelte sie als Erasmus-Studentin im italienischen Urbino und einem Praktikum in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Opioid-Klagen

Purdue beantragt Insolvenzverfahren»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Wegen abgeblasener Übernahme

Compugroup senkt Gewinnprognose»
Politik

Verband der Softwarehäuser

Haas übernimmt Vorsitz im ADAS»

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»

Drogenpolitik

Lauterbach: Cannabis soll Ordnungswidrigkeit werden»
Internationales

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»

USA

Kalifornien verschärft Impfpflicht für Kinder»
Pharmazie

AMK-Meldung

Microgynon ACA Müller: Rückruf zum Rückruf »

Medizinalhanf

Vertanical: Neuer Cannabis-Vollextrakt»

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»
Panorama

Vorbereitungskurs

1040 Unterrichtseinheiten zur Approbation»

Gemeinde Wildflecken

Mit Werbekampagne: Arzt und Apotheker gesucht»

Chemikalienunfall

Feuerwehr mit Atemmaske, Kammer mit Gebührenbescheid»
Apothekenpraxis

Rechenzentren

Nach Haubold-Abgang: Unruhe beim ARZ Haan»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»

APOSCOPE-Umfrage

Jedes dritte Warenlager ist fremdfinanziert»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»

Jubiläum

50 Jahre PTA-Lehrakademie Köln»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»

Magen-Darm-Beschwerden

Starkes Trio: Fenchel, Kümmel, Anis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»