Rezeptursubstanzen

Der Ärger über die Kollegen aus der Hauptapotheke Anja Alchemilla, 23.12.2018 07:59 Uhr

Berlin - Anja Alchemilla hat sich heute über unkollegiales Verhalten geärgert und gleichzeitig über die Hilfe von unerwarteter Seite gefreut. Die Apotheker müssten einfach enger zusammenstehen, findet sie – zum Nutzen ihrer Kunden und zum Schutz gegen die Gefahr von gesetzlichen Regelungen. Wenn die Politik sie schon nicht schützen möchte, sollten sich Apotheker wenigstens gegenseitig unterstützen.

PTA Sonja ist nach mehreren Telefonaten mit ihrem Latein am Ende. Sie kommt zu Anja, um sich zu beschweren. „Ich brauche dringend Ofloxacin für die Rezeptur, aber die Substanz ist seit Wochen nicht über den Großhandel zu bekommen“, klagt sie. Die Filialleiterin fragt: „Hast Du es schon direkt beim Hersteller versucht? Oder gibt es vielleicht ein Fertigarzneimittel mit Ofloxacin, das wir benutzen können? Und was ist mit der Hauptapotheke – vielleicht haben die ja noch etwas?“

Sonja antwortet: „Daran habe ich auch schon gedacht. Der Hersteller liefert zwar aus, aber nur mit 50 Gramm Mindestabnahme. Das Zeug ist aber sehr teuer und wir brauchen nur ein paar Milligramm. Ein Fertigarzneimittel gibt es tatsächlich, es sind Augentropfen, die aber auch zur Zeit nicht zu bekommen sind. Unsere Hauptapotheke hat noch zwei Flaschen, aber die wollen sie nicht rausrücken. Ich hab schon den Arzt angerufen, aber der besteht auf den Wirkstoff. Mit dem ist nicht zu reden.“

Anja ärgert sich wieder einmal über die Kollegen der Hauptapotheke. Einerseits ist es verständlich, dass sie die letzten verfügbaren Augentropfen nicht gerne abgeben möchten, aber eigentlich gehören sie doch zusammen. Es sollte beim Warenaustausch so gehandelt werden, als seien es die eigenen Kunden – wurde vom Chef proklamiert. Und doch fühlen sich die Mitarbeiter der Filiale manchmal im Vergleich zum Mutterschiff abgehängt und wie eine Apotheke zweiter Klasse.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Transportbedingungen

Kohlpharma liefert in Kühlbox»

Kooperationen

Linda schließt sich Pro AvO an»

Großhandel

Olympiasiegerin macht Phoenix-Mitarbeiter fit»
Politik

Digitalisierung

Apobank-Plattform fürs B2B-Geschäft»

Urteil zu NEM

OLG: Kater ist eine Krankheit»

Imagebroschüre

Wiedergutmachung: BMG lobt Apotheker»
Internationales

Pilotprojekt mit Google

Walgreens liefert Arzneimittel mit Drohnen»

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»
Pharmazie

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält Zulassungsempfehlung»

Rote-Hand-Brief

Picato: Vorsicht bei Hautkrebsanamnese»

Rückruf

Hexal: Omep und Pemetrexed müssen zurück»
Panorama

Nachtdienstgedanken

„Sie kriegen uns schon kaputt!“»

Wiesn-Apotheke

Oktoberfest soll Geschäft in Gang bringen»

Frühester Weihnachtsmarkt Deutschlands

Burgstädt: Glühwein unter Palmen»
Apothekenpraxis

Kommentar

Explosives Gemisch: Die Politik und der DAT»

Rezeptabrechnung

Rahmenvertrag gilt auch für BG?»

Zugspitz-Apotheke Grainau

Gegen den Trend: Endlich Inhaberin!»
PTA Live

PTA-Schule Lörrach

„Last minute“ zur PTA»

Apothekenkonzerte

Musik schenkt Kraft nach bewegten Monaten»

LABOR-Debatte

Maßnahmen zur Teambildung: Was machen Sie?»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»