Shingrix-Mangel

Handlungsempfehlung der STIKO APOTHEKE ADHOC, 25.05.2019 09:01 Uhr

Berlin - Im Zuge der aktuellen Lieferengpässe des Herpes Zoster-Totimpfstoff der Firma Glaxosmithkline (GSK) veröffentlichte das Paul Ehrlich-Institut nun die Handlungshinweise der ständigen Impfkommission (STIKO). Eine wirkliche Alternative in der aktuellen Situation kann nicht geboten werden. 

Der Fokus der Verwendung von noch vorhandenen Impfdosen soll auf die Komplettierung bereits begonnener Impfserien, also die Verabreichung der zweiten Impfdosis im Zyklus, gelegt werden. Eine neue Impfserie sollte nur gestartet werden, wenn sichergestellt ist, dass auch die zweite Dosis im vorhergesehenen Zeitraum von mindestens zwei bis maximal sechs Monaten verabreicht werden kann. Kann für die zweite Impfung wegen mangelnder Verfügbarkeit des Impfstoffes der maximale Abstand von sechs Monaten zur ersten Impfung nicht eingehalten werden, sollte die zweite Impfung umgehend bei Wiederverfügbarkeit des Impfstoffes nachgeholt werden. Mit dem Produkt Shingrix begonnene Impfserien sind auch mit dem gleichen Produkt fortzuführen beziehungsweise zu beenden. Die Verwendung des Lebendimpfstoffes Zostavax wird von der STIKO nicht empfohlen.

Der Lieferengpass wurde in dieser Woche durch das PEI bekannt gegeben. Derzeit kann GSK den erhöhten Bedarf an Impfstoffen nicht abdecken. Nach Aussage des Herstellers wird mit Hochdruck daran gearbeitet, die Verfügbarkeit des Impfstoffs gegen Gürtelrose baldmöglichst wieder sicherzustellen. Eine erneute Lieferung des Impfstoffs in der 10er-Packung wird in begrenzten Mengen im Juli erwartet. Die Einzeldosis wird voraussichtlich erst Ende des Jahres 2019 wieder verfügbar sein. GSK bestätigt, dass die Lieferengpässe nicht aus Gründen von Mängeln oder anderen Faktoren bezogen auf eine verminderte Qualität bestehen, sondern aufgrund von nicht ausreichenden Mengen der Inhaltstoffe. Einen Handlungshinweis zu Alternativ-Impfstoffen vom Robert-Koch-Institut (RKI) oder der STIKO gibt es zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Seit Mai 2018 hat GSK den rekombinanten Totimpfstoff Shingrix auf dem Markt. Die Änderung der Schutzimpfungs-Richtlinie und der Kostenübernahme ist ein Ritterschlag für die Vakzine. Hatte sich die STIKO im August 2017 gegen eine Empfehlung als Standardimpfung der bereits seit mehreren Jahren verfügbaren Lebendvakzine Zostavax (MSD) ausgesprochen. Die Experten führten als Begründung an, dass das Risiko, an Herpes Zoster zu erkranken, im Alter zunimmt, aber die Wirksamkeit des Impfstoffes ab.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

AG Pro Biosimilars

„Humira ist der Durchbruch für die Biosimilars“»

Vorbestellungschat

Vorbestellungen: Wave bringt Whatsapp-Alternative»

Apothekenkosmetik

Adventskalender im Check: Avène, Eubos, Babor»
Politik

Internes Schreiben

Verzicht auf RxVV: Spahn erklärt sich der Koalition»

Sammelverordnung

Schmidt: Apothekenreform muss rasch kommen»

Modellprojekte

Kassenchef: „Lasst Apotheker gegen Grippe impfen“»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

LABOR-Download

Übersicht der Ranitidin-Rückrufe»

Typ-1-Diabetes

G-BA: Zusatznutzen von Dapagliflozin anerkannt»

Infektionskrankheiten

Ebola: Bedingte Genehmigung für Impfstoff empfohlen»
Panorama

Lieferausfälle

Frontal 21: Engpass in der Apotheke»

Für Mann mit Down-Syndrom

Krankenkasse muss GPS-Notfalluhr zahlen»

Arzt steckte Patienten an

Ermittlungen im Hepatitisskandal noch nicht abgeschlossen»
Apothekenpraxis

Apothekenmagazine

Umschau vs. My Life: Jetzt wird’s schmutzig»

Cornichon oder Salatgurke

Pannenhilfe: Kondomberatung statt Pille danach»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ausbildungsberuf Chef-PTA»
PTA Live

Apothekenkonzerte

Kollegen mit Konzert „geflasht“»

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »