Lieferengpässe

Ratio: Hydrotalcit kommt zurück APOTHEKE ADHOC, 26.08.2019 10:02 Uhr

Berlin - Seit einiger Zeit gibt es Schwierigkeiten bei der Lieferfähigkeit von Hydrotalcit-ratiopharm. Nun gibt es Klarheit vonseiten des Herstellers.

Der Grund für die Lieferprobleme seien Verzögerungen im Herstellungsprozess gewesen, teilt eine Sprecherin des Konzerns mit. Diese seien jetzt jedoch behoben: Nach aktuellem Stand sollte Hydrotalcit-ratiopharm Ende September demnach wieder zur Verfügung stehen und der Lieferengpass behoben sein.

Hydrotalcit zählt zu den Schichtgitterantazida. Der Wirkstoff wird zur Behandlung von Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden eingesetzt. Neben der säurebindenden Wirkung besitzt die Substanz auch schützende Eigenschaften. Hydrotalcit besitzt eine gitterförmige Struktur: Schichtweise liegen jeweils eine Ionenschicht aus Magnesium- und Aluminiumhydroxid und eine Schicht aus Carbonat-Ionen und Wassermolekülen übereinander. Die äußere Schicht besteht aus Magnesium- und Aluminiumsalzen, die schrittweise mit der Magensäure reagieren und diese neutralisieren.

Die Resorption anderer Medikamente kann durch Hydrotalcit reduziert werden, daher sollte es immer mit einem zeitlichen Abstand eingenommen werden. Säurehaltige Getränke sollen nicht gleichzeitig verzehrt werden, weil dadurch die Aluminiumabsorption gesteigert werden kann. Die häufigsten Nebenwirkungen sind weicher Stuhl, Durchfall und Erbrechen. Bei einer längeren Einnahme kann es zu Störungen des Phosphat- und Calciumhaushaltes kommen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Dekorative Kosmetik

Rote Lippen mit Dr. Theiss»

Apobank-Analyse

Apothekengründungen: Frauen holen auf»

Krebsmedikamente

Votrient: Apogepha kommt für Novartis»
Politik

Deutscher Apothekertag

ABDA-Präsident fehlt bei ABDA-Presskonferenz»

Digitalisierung

Hecken: „Schneidiger Minister gegen kranken alten Mann“»

AOK-Fehlzeitenreport

Homeoffice: weniger krank, mehr Stress»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Rückrufe

Temozolomid zum Ersten, GinoRing zum Zweiten»

Analgetika in der Schwangerschaft

Neue Studie: Doch ADHS durch Paracetamol?»

AMK-Meldung

Microgynon ACA Müller: Rückruf zum Rückruf »
Panorama

Urteil

Erzieher müssen Notfallmedikamente geben»

Auktionsplattform

Rx-Asthmamittel FormoLich bei Ebay»

Opioid-Klagen

Purdue beantragt Insolvenzverfahren»
Apothekenpraxis

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3000 mg NDMA»

NDMA-Skandal

Ranitidin: Rückrufwelle gestartet»

Rechenzentren

Nach Haubold-Abgang: Unruhe beim ARZ Haan»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»