Kambodscha

Tote Touristinnen: Gepanschte Medikamente aus der Apotheke? APOTHEKE ADHOC, 21.11.2017 14:05 Uhr

Berlin - In einem Hostel in Kambodscha wurden zwei junge Touristinnen aus Großbritannien und Kanada leblos aufgefunden. Am Abend vor ihrem Tod sollen sich die Backpackerinnen, die laut Medienberichten an Übelkeit und Durchfall litten, Medikamente in einer nahegelegenen Apotheke besorgt haben. Diese Pillen stehen nun im Fokus der Ermittlungen: Sind gepanschte Medikamente schuld am Tod der jungen Frauen oder haben sie aus Versehen eine Überdosis eingenommen?

Der plötzliche Tod der Britin Natalie Jade Seymour (22) und ihrer kanadischen Freundin Abbey Gail Amisola (27) in einem Hostel der Küstenstadt Kampot bleibt weiterhin mysteriös. Vor wenigen Tagen hatte ein Mitarbeiter die beiden Frauen leblos in ihren Betten aufgefunden. Das berichten mehrere britische und deutsche Medien übereinstimmend. Mit einem Rettungswagen sollen die beiden Frauen an jenem Morgen noch ins Krankenhaus gebracht worden sein. Doch die Wiederbelebungsmaßnahmen blieben erfolglos.

Die Touristinnen hatten offenbar kurz vor ihrem Tod über Magen- und Darmprobleme geklagt. Per Whatsapp soll eine der Frauen ihrer Mutter noch mitgeteilt haben, dass sie und ihre Begleiterin sich nicht wohl fühlten und unter Durchfall und Erbrechen litten. Daily Mail berichtet weiter, dass ein Hostelmanager ihnen offenbar noch empfahl, sich ärztliche Hilfe zu suchen. Doch die Frauen wollten sich stattdessen auf eigene Faust Medikamente besorgen und sich wieder ins Bett legen.

Dies ist der wichtigste Hinweis für die Ermittler. Bei den Medikamenten, die die Polizei in dem Hostel-Zimmer fand, soll es sich einem Medienbericht zufolge um Pillen gegen Kopfschmerzen und Schwindelanfälle handeln. Laut einem anderen Medienbericht ist es dagegen weiterhin unklar, welche Medikamente die Freundinnen einnahmen und auch, ob eine Überdosis der entsprechenden Arzneimittel überhaupt zum plötzlichen Tod hätte führen können. Eine Obduktion soll nun die genauen Todesumstände klär

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

CGM-Chef fordert Wahlfreiheit

ePA: Compugroup zieht nach»

Sedativa

Moradorm: Ab jetzt nur noch mit chemischem Wirkstoff»

Kosmetikum oder Arzneimittel

Franzbranntwein stoppt Venenbalsam»
Politik

Kassen müssten sich „ihrer Verantwortung stellen“

Notfallversorgung: Ärzte wollen Geld von den Kassen»

Drei Jahre PTA-Ausbildung

May: Schulen können sich anpassen»

PTA-Reform

„SPD und Adexa bedrohen die Apotheke“»
Internationales

Entlastung von Pharmazeuten

Stanford: Roboter betreiben Krankenhausapotheke»

Neues Logistikzentrum

Phoenix investiert Rekordsumme»

Streit um Dispensierrecht

„Du kannst gegen eine Hausapotheke nicht konkurrieren“»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Indikationseinschränkung für Ranitidin von Aliud und Stada»

Bluthochdruck

Thiazide besser als ACE-Hemmer?»

Muskelerkrankungen

Roche: Forschungserfolg bei Muskelschwund»
Panorama

München

Prozess gegen falschen Arzt – Frauen zu Stromexperimenten überredet»

Gamma-Hydroxybuttersäure

K.o.-Tropfen immer noch Problem in der Clubszene»

US-Behörde

Vitamin-Öl spielt Rolle bei Toten durch E-Zigaretten»
Apothekenpraxis

„Apotheker für die Zukunft“

Merkel zeichnet Kiefer aus»

Ibu-Engpass

Dolormin-Comeback: Erste Apotheken feiern»

Bestellplattform

Zukunftspakt: Ziemlich beste Freunde»
PTA Live

LABOR-Debatte

PTA-Reform: Was fordert ihr? »

Vertretungsoption für PTA

„Ich habe keine Angst vor ‚Apotheker-Light‘“»

Pharmazieingenieure

Zwischen Edel-PTA und Light-Apotheker»
Erkältungs-Tipps

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»

Erkältungstipps

Fresh-Up: Fieber»
Magen-Darm & Co.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»

Magen-Darm-Beschwerden

Gallensteine: Schmerzhafte Koliken»
Kinderwunsch & Stillzeit

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»