Gründerszene-Award

Preis für die Einbrecher-Jäger Alexander Müller, 04.12.2018 13:42 Uhr

Berlin - Einbrüche in Apotheken sind trauriger Alltag geworden. Spätestens nach einem Vorfall rüsten viele Inhaber technisch auf. Eine von vielen Lösungen ist der Live-Einbruchschutz der Firma 180° Sicherheit aus Düsseldorf. Die Firma wurde jetzt mit dem Gründerszene-Award ausgezeichnet.

180° Sicherheit hat bei der Verleihung des Gründerszene Wachstums Award den 35. Platz belegt. In Düsseldorf freut man sich sehr über die Platzierung, zählt man damit doch zu den 50 wachstumsstärksten Digitalunternehmen Deutschlands. Der Wachstumsscore setzt sich bei der Bewertung zusammen aus der durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate der vergangenen drei Jahre (75 Prozent) und dem Alter des Unternehmens (25 Prozent). Damit können auch etablierte Unternehmen Einzug in das Ranking finden.

Konkrete Zahlen zur Umsatzentwicklung will Geschäftsführer Christoph Lay zwar nicht veröffentlichen, nach seinen Angaben nutzen aber bereits mehrere Dutzend Apotheker die Technik. Auch andere Einzelhändler oder beispielsweise Autohäuser zählen zu den Kunden: „Wir sind überall, wo eingebrochen werden kann.“ Bei Ärzten ist die Zahl der Einbrüche mit der Abschaffung der Praxisgebühr und entsprechenden Barkassen zurückgegangen. Zahnärzten sind dagegen oft betroffen, da es in Osteuropa einen großen Markt für das kostspielige Operationsbesteck gibt.

Zum Portfolio zählen neben dem Live-Einbruchschutz die Außenüberwachung, eine Brandfrüherkennung sowie Zutrittskontrollen, klassisch mit Code oder mittels biometrischer Daten. Mit einer ausgegründeten Firma 180°-IT-Sicherheit bieten Lay und sein Kompagnon Malte Tasto Apotheken auch Hilfe beim Thema Datenschutz. Firewall und eine saubere Dokumentation sind hier die Stichworte. Die Firma bietet sich als externe Datenschutzbeauftragter an. Das kostet zwar einmalig bei der Bestandsaufnahme und dann monatlich, die Apotheken seien aber froh, die Leistung aus einer Hand zu bekommen, so Lay. Denn 180° kümmert sich dann auch die Verträge zum Datentransfer mit allen anderen Partnern der Apotheke.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

Biotechnologie

Morphosys sucht einen neuen Chef»

LABOR-Debatte

Bewerbersuche: Wie läuft das bei euch?»

Gynäkologie

Pascofemin: Spasmo wird Complex»
Politik

Pharmastudent begeistert mit Brief an AKK

„Eier in der Hose – so ist es richtig!“»

„Der Gesundheitsminister macht, was er will“

Pharmaziestudent schreibt an Kramp-Karrenbauer»

Staatsdienst

Polizei sucht Ärzte»
Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»
Pharmazie

AMK-Meldung

NMBA ist die neue Verunreinigung in Losartan»

Medizinalhanf

Tilray liefert Cannabisblüten in zwei Stärken»

Therapieresistente Depression

FDA: Zulassungsempfehlung für nasales Esketamin»
Panorama

Raubserie

Berliner Apothekenräuber: „Ich konnte Ihre Angst sehen“»

Apotheke in Barmstedt schließt

Securpharm macht Apotheke den Garaus»

Großhändler

Bombenfund: Alliance Nürnberg kann nicht mehr liefern»
Apothekenpraxis

Mucosolvam Phyto Complete

Sanofi erklärt portofreie Retoure»

Personalmangel

Schaufenster: Mitarbeitersuche mit Leuchtreklame»

LABOR-Download

Kundenflyer: Angaben zur Blutzuckermessung»
PTA Live

Aktionstage für Kinder

Apotheke wird Gummibärchen-Werkstatt»

DKMS-Projekt

PTA bietet Kosmetikkurse für Krebspatientinnen»

Rezeptur

Isotonisierung von Augentropfen: So wird gerechnet»
Erkältungs-Tipps

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»

Erkältung

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»