ApoRetrO

Lauterbach: Geheimtreffen mit Trump Alexander Müller, 21.01.2017 08:08 Uhr

Berlin - Donald Trump ist der 45. Präsident der USA. Und bereits an seinem ersten Arbeitstag im Weißen Haus hat der „Dealmaker“ zugeschlagen, auch mit deutschen Politikern: Der SPD hat er bereits ein gutes Konzept für den Wahlkampf vermittelt und der Union Freihandelstipps im Binnenmarkt zugespielt.

Trumps Erfolg war eine Überraschung, ein Sieg der SPD im Herbst wäre eine Sensation. In aktuellen Umfragen treiben die Sozialdemokraten recht trostlos auf einen neuen Tiefstwert zu. Bis zum 24. September muss sich die SPD also etwas Neues überlegen, will sie der Union nicht schon wieder das Weiße Kanzlerhaus überlassen. Im Vorwahlkampf tauchte trotzdem schon wieder die Bürgerversicherung auf. Eigentlich können die meisten Wähler der Idee etwas abgewinnen, aber gerissen hat die SPD damit bislang nichts. Natürlich ist mit Gesundheitsthemen allein keine Wahl zu gewinnen – aber irgendwo muss man ja anfangen.

SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach hat deshalb den Deal mit Trump eingetütet. Die beiden hatten sich via Twitter über Online-Halma und Strickmuster ausgetauscht (ACHTUNG FAS!), sonst aber eigentlich nicht besonders viel zu sagen. Aber Trump hat als neuer US-Präsident etwas, das Lauterbach will: Die Namensrechte an „Obamacare“. Unter diesem Titel will Lauterbach die Bürgerversicherung durchboxen, das BMG im Sturm erobern und endlich beweisen, dass er Gesundheitsminister kann. Trump hat für Obamacare keine Verwendung, aber er ist Geschäftsmann genug, einen Deal zu erkennen, wenn er sich bietet. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Idee zu diesem Coup war Lauterbach schon am vergangenen Wochenende gekommen, als er folgende Zeilen twitterte: „Obamacare soll abgeschafft werden. Überall wo Arme 'Nationalisten' wählen würden sie Sozialdemokraten vermissen. Aber wir werden kämpfen.“ Einmal in Schwung, setzte er nur eine Stunde später seinen berühmten Tweet zum Rx-Versandverbot ab.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Online-Präsenz von Grippemitteln

Dolormin verliert Sichtbarkeit»

Naturkosmetik

Birkenstock-Kosmetik: Apotheke im zweiten Schritt»

Gesundheits-Apps

Apple Watch entdeckt 2000 Herzerkrankungen»
Politik

Westfälisch-lippischer Apothekertag

Spahn: Apothekengesetz kommt im April»

Medi24

Allianz steigt in die Telemedizin ein»

Apotheker beliefert Praxis

Verschenkte Kanülen sind keine Korruption»
Internationales

Erfolg mit E-Rezept

Tschechien: Ministerium will Rx-Versand zulassen»

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»
Pharmazie

Lob für Studien zu Onpattro

G-BA: Beträchtlicher Zusatznutzen für fünf Wirkstoffe»

Aducanumab gegen Alzheimer

Studie abgebrochen: Hoffnungsträger erreicht Ziele nicht»

AMK-Meldung

Acara zum 15. März NV»
Panorama

WIRKSTOFF.A

Social-Media-Starterkit»

Digitalkonferenz

Apotheke digital: Die Tipps der VISION.A-Speaker»

Gallery of Inspiration

Ein Herz im 3D-Druck»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Erster Test mit KI-Apotheker»

Im Notdienstplan vergessen

Apotheke leistet 40 Jahre keinen Notdienst»

Wie geht das mit den Influencern?

Du sollst keine Liebe kaufen!»
PTA Live

PTA IN LOVE auf der Interpharm

Liebe auf den ersten Blick»

Pharmazie bei den Streitkräften

Bundeswehr kennt keinen PTA-Mangel»

Zahngesundheit

Zahncreme mit „Hallo-Wach-Kick“»
Erkältungs-Tipps

Verwechslungsgefahr

Grippe oder Erkältung?»

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»