Retouren

Sanacorp verlangt Kühlprotokolle Alexander Müller, 19.09.2019 10:31 Uhr

Berlin - Kühlpflichtige Retouren müssen Apotheker bei ihrem Großhändler anmelden. Die Sanacorp verlangt von ihren Kunden neuerdings auch noch ein Temperaturprotokoll, um die Qualität der Arzneimittel sicherzustellen.

Einem Apotheker aus Bayern wurde die neue Regelung vom Außendienst mitgeteilt. Dieser habe berichtet, dass Sanacorp selbst von einem Pharmazierat darauf aufmerksam gemacht worden sei, die Protokolle einzufordern. Nur so lässt sich die Unbedenklichkeit des Weiterverkaufs belegen. Der Apotheker findet dieses Mehr an Bürokratie keinen tatsächlichen Beitrag zur Arzneimittelsicherheit.

Ein Sanacorp-Sprecher bestätigte auf Nachfrage, dass Apotheken neuerdings dazu angehalten sind, bei der Retoure von kühlkettenpflichtigen Arzneimitteln die Protokolle beizufügen. Der Apotheker muss unterschreiben, dass die Arzneimittel in der Zwischenzeit ordnungsgemäß gelagert waren. Nur dann bekommt der Apotheker sein Geld zurück.

Immerhin betreibt der Großhändler selbst einigen Aufwand, um die Medikamente korrekt temperiert wieder ins Lager zu bringen: Wenn eine Apotheke eine Retoure für entsprechende Präparate anmeldet, bringt der Bote eine spezielle Box für den Transport. Dabei handelt es sich zwar um ein passives Kühlsystem, die Boxen verfügen aber über ein Wasser-Parafin-Gemisch, das je nach Außentemperatur vortemperiert werden kann. Dabei werden die Route beziehungsweise die voraussichtliche Fahrtzeit mitberücksichtigt. Beim Wareneingang wird noch einmal eine Temperaturkontrolle durchgeführt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Sanofi übergibt an Angelini

Die Boxagrippal-Lücke»

aposcope

Supplemente für Kinder: Abgabe steigt»

Verbrauchermagazine

Marktcheck checkt Iberogast»
Politik

Gabelmann: „Eiertanz ist schiefgegangen“

Lobbyismus beim VOASG: BMG gibt nur widerwillig Auskunft»

Ermittlungen gegen Inhaber

Nach Behörden-Warnung: Apotheke vor dem Aus»

Masern

Spahn: Kinderarzt darf auch Erwachsene impfen»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

Galenus-von-Pergamon-Preis

Bundesregierung zeichnet Shingrix und Reagila aus»

USA

Xofluza für Hochrisikopatienten»

Ophthalmologie

Atropin gegen Kurzsichtigkeit bei Kindern»
Panorama

Ausschuss-Tagung

WHO-Experten prüfen Fortschritte im Kampf gegen Ebola»

Gespräch mit Ärztevertretern

Spahn stimmt Patienten auf Telemedizin ein»

TV-Show

Bachelor in Paradise: Pharmareferentin sucht die Liebe»
Apothekenpraxis

Schmidt zu Lieferengpässen

„Es macht uns viel Arbeit. Und es macht keinen Spaß.“»

Lieferengpässe

BPI: Natürlich sind die Kassen schuld»

vdek-Analyse

Kassen: Welcher Lieferengpass?»
PTA Live

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»

Rundumblick gefordert

Über die Bedeutung der Psychologie in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »