Digitalisierung

Österreichische Technik für deutsche ePA APOTHEKE ADHOC, 23.07.2019 14:43 Uhr

Berlin - In Deutschland soll die elektronische Patientenakte 2021 starten. Das hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) per Gesetz festgelegt. Die Technik dazu kommt für die meisten Krankenkassen demnächst aus Österreich. Die österreichische Firma „Research Industrial Systems Engineering“ (Rise) mit Hauptsitz in Schwechat bei Wien erhielt jetzt den Zuschlag für die Entwicklung. Den Auftrag dafür erteilte die Bitmarck-Unternehmensgruppe, die von 90 der 110 Krankenkassen getragen wird, darunter auch Kassen, die bereits mit Vivy am Start sind. 

Unklar ist noch, wie es mit der Gesundheitsakte Vivy in Richtung ePA weitergeht. Vivy wird von 29 Krankenkassen der Bitmarck-Unternehmesgruppe bereits als Gesundheitsakte genutzt und angeboten. Seit kurzem bieten weitere acht Kassen ihren Versicherten die Möglichkeit, die Vivy Gesundheitsassistentin kostenlos zu nutzen: Die BKK Pfalz, BKK Verbund Plus, BKK Freudenberg, SKD BKK, BKK EWE, BKK VDN, SBK und die actimonda Krankenkasse. Mit den neuen Partnern umfasst das Vivy-System jetzt 29 Krankenkassen und vier private Krankenversicherungen und steht nun rund 19,4 Millionen Versicherten zur Verfügung.

Eine ePA im Sinne der Gematik ist Vivy aber nicht. Die Fokussierung von Vivy werde auf der Umsetzung der Mehrwerte wie der Medikationserinnerung, der Vorsorge oder dem Gesundheitscheck liegen. Hier sehe Vivy die eigene Kernkompetenz. Dabei werde Vivy kontinuierlich nutzerzentriert weiterentwickelt, so eine Sprecherin.

Geplant ist laut Vivy aber auch ein Zugang zur ePA über die bestehende App. „Die Vivy Partner-Krankenkassen müssen keine eigene ePa entwickeln. Zwar ist es so, dass Bitmarck und Rise aktuell erst in die Projektarbeit eingestiegen sind und deshalb derzeit noch keine Aussage über die weitere Ausgestaltung der ePA getroffen werden kann, trotzdem ist der Zugang zur ePA über Vivy geplant“, so die Sprecherin weiter. Im Hause Bitmarck ist man allerdings vorsichtiger. Das sei „denkbar“, aber es gebe darüber noch keine Entscheidung.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Packungsdesign

KadeFungin wird blumiger»

Plattformökonomie

Von Wort & Bild zu Curacado zu Pro AvO»

Advantage, Seresto, Droncit

Bayer verkauft Tiergesundheit an Elanco»
Politik

Digitalisierung

eRezept & Co: Warum Deutschland hinterherhängt»

BAH-Gesundheitsmonitor

Schneller in der Apotheke als beim Arzt»

Pharmaindustrie

Julia Richter verlässt BPI»
Internationales

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»
Pharmazie

Rückruf

Caelo: Kamillenblüten müssen Retour»

Generikakonzerne

Stada bringt Forsteo-Biosimilar»

Myelofibrose

FDA: Comeback für Fedratinib»
Panorama

Eigenmarken

Edeka testet Nährwertkennzeichnung»

Job in Hamburg

Kroatische Kollegin: In Deutschland kann ich noch Apothekerin sein»

Leipzig

Polizei findet Rezeptfälscher – im Gefängnis»
Apothekenpraxis

Neue Gebühren

Apothekerin im Clinch mit der Sparkasse»

OLG begründet Preisfreigabe

Wer Rx-Boni gewährt, darf auch billiger einkaufen»

Zwei Rezepturen am Eröffnungstag

Tag 1 in der eigenen Apotheke: „Der ganz normale Wahnsinn geht direkt los“»
PTA Live

Ausbildung

Rezeptur-Premiere für chinesische PTA-Schüler»

Ausbildung

PTA-Praktikantin: Skepsis im Team»

So kommt die Medizin ins Kind

Fünf Tipps zur Medikamentengabe bei Kindern»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»