Familienplanung

Apothekenschließung fördert Lebensglück Torsten Bless, 22.10.2017 14:15 Uhr

Berlin - Es klingt paradox: Eine Apotheke in Schwäbisch Hall schließt ihre Pforten, doch die davon betroffene Apothekerin ist darüber gar nicht unglücklich. Susanne Wüstner konzentiert nun all ihre Kraft auf die Hauptapotheke. Und hofft, mit der gewonnenen Zeit eine Familienplanung in Angriff nehmen zu können.

Jung und mutig: Wüstner wuchs in einer Apothekerfamilie im Öhringen auf. Mit gerade mal 28 Jahren kaufte sie 2011 die Dreikönig-Apotheke und nahm dafür einen hohen Kredit auf. Ein Dreivierteljahr später kam sie fast wie die Jungfrau zum Kind zu ihrem zweiten Betrieb. „Der Inhaber der Mohren-Apotheke erzählte mir, dass er gerne verkaufen wollte, sein potenzieller Nachfolger aber kurzfristig abgesprungen sei.“ Kurzerhand übernahm sie die 200 Meter entfernte Apotheke gleich noch mit. „Ich wollte damit einem möglichen Konkurrenten vorbeugen.“

Ganz bewusst schloss sie einen Mietvertrag über fünf Jahre ab. „Die Zeit wollte ich mich mir nehmen, um zu sehen, ob sie sich rentiert oder nicht.“ Doch Aufwand und Ertrag ließen sich nicht in die rechte Balance bringen: Die Verwaltungsarbeit und gesetzlich vorgeschriebene Dokumentation für gleich zwei Betriebe fraß ebenso Zeit wie die doppelt fälligen Notdienste. Die Filiale schrieb konsequent rote Zahlen. „Für einen normalen Menschen war das schon ein sehr großes Minus“, räumt die Apothekerin ein. „Ich hatte nie Sorge, Insolvenz anmelden zu müssen, da ich die Verluste bei der Steuer abschreiben konnte.“ Doch die Rentabilität habe schon arg gelitten.

Zum Auslaufen des Mietvertrags zog sie die Notbremse und machte die Mohren-Apotheke Ende September dicht. Sie sei nicht enttäuscht, betont Wüstner. „Die Chance, dass es klappt, stand bei 50:50.“ Zum 31. Oktober ist sie aus dem Mietvertrag raus, die Einrichtung lässt sie in der Offizin. „Sie war ohnehin uralt und kann vom Nachmieter übernommen werden. Die Eigentümer suchen für die Apotheke einen Nachfolger.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Magenmittel

Handelsblatt: Ermittlungen zu Iberogast»

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»
Politik

DocMorris/Apo-Rot

BasisApotheker: Kartellamt soll Daten offen legen»

Digitalisierung

Becker: Großes Interesse an DAV-App»

Nächster Gesetzentwurf

Spahn legt Gesetz zur Reform der Notfallversorgung vor»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Asthma und COPD

Hexal bringt Airbufo Forspiro»

Rückruf

Euphrasia und Ofloxacin müssen zurück»

Grippeimpfung in der Schwangerschaft

Keine Folgeschäden für Kinder»
Panorama

Feldapotheke statt Offizin

Leitfaden für „Katastrophenpharmazie“»

Apothekeneröffnung

Von der Betriebserlaubnis überrascht»

Alchemilla und die Ärzte

Rahmenvertrag – Probleme mit den Praxen»
Apothekenpraxis

Leserbrief

Apothekerin schreibt sich Frust von der Seele»

Medizinproduktegesetz

Knappschaft reicht Aufwand an Apotheken weiter»

Projekt Autofreie Zone

Abgeschnitten: Apotheke plötzlich im Sperrgebiet»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Appetitlosigkeit: Von harmlos bis gefährlich»

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»