Großhandel

Wo bleibt AEP? Berliner Apotheken ohne Ware Nadine Tröbitscher, 04.03.2019 10:37 Uhr

Berlin - Keine Ware, keine Kommunikation: Am Samstagvormittag warteten Apotheken in Berlin vergeblich auf die AEP-Ware. Dass die Bestellungen nicht eintreffen werden, erfuhren die Apotheken erst am Sonntag per Fax. Bei AEP bedauert man den Vorfall, der auf „höhere Gewalt“ zurückzuführen sei. „Die Kommunikation hat von vorne bis hinten nicht geklappt“, nimmt AEP Geschäftsführer Jens Graefe den Fall auf seine Kappe.

Nach einer Massenkarambolage wurde in der Nacht auf Samstag die Autobahn 9 in Richtung Berlin bei Halle voll gesperrt. Folglich stand auch der LKW mit der Ware aus dem AEP-Lager in Alzenau im Stau. Im Fahrzeug befand sich die Ware für die Berliner Apotheken – 50 konnten am Samstag mit der Tour bis 12 Uhr nicht beliefert werden. Eine von ihnen ist die Bong Apotheke im Berliner Stadtteil Charlottenburg. Die benötigten Arzneimittel wurden am Abend des 1. März bestellt, 42 Positionen entsprechend 102 Packungen umfasste die Bestellung. Darunter Impfstoffe, Antibiotika und Betäubungsmittel, die Kunden am Samstag abholen wollten.

In der Regel liefert AEP die Ware zwischen zehn und zwölf Uhr. Als die Lieferung um elf noch nicht da war, wurde bei AEP nachgefragt. Der Kundenservice konnte zu diesem Zeitpunkt keine Auskunft geben, wo sich die Ware befindet und wann diese die Apotheke erreichen werde. Sicher sei nur, dass der LKW das Lager verlassen hatte und in Richtung Berlin aufgebrochen war. Man werde sich melden. Bis 15 Uhr erfolgte jedoch keine Rückmeldung des Serviceteams. Auf erneute Nachfrage wurde mitgeteilt, dass die Ware eventuell am Montag geliefert werde, man könne nicht nachvollziehen, wo die Ware ist.

AEP-Geschäftsführer Jens Graefe schildert das Ganze so: Um 8.30 Uhr hätte die Situation intern klar sein müssen. Der Großhändler beschäftigt ein Kompetenzteam Logistik, allerdings war am Samstag niemand aus dem Team vor Ort und nur die normale Serviceleitung erreichbar. „Die Kommunikation war keine Meisterleistung. Wie haben nicht in der Geschwindigkeit reagiert, wie es notwenig war“, räumt Graefe ein. „Es hätte früher kommuniziert werden sollen.“ Auch der Geschäftsführer selbst wurde nicht informiert. Ab 11 Uhr meldeten sich auch Apotheken bei AEP.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Hüffenhardt bleibt verboten

OLG Karlsruhe weist DocMorris-Berufung ab»

Gericht erklärt weiteres Vorgehen

DocMorris-Klage gegen Apothekerkammer»

Pharmakonzerne

Boehringer erweitert Onkologie-Portfolio»
Politik

Rx-Versandverbot

Bundestag: Bühler-Petition jetzt online»

Apothekenstärkungsgesetz

Phagro schlägt Alarm: EU-Großhändler ohne Preisbindung»

Masern-Impflicht und MDK-Reform

Drei Gesetze: Spahn-Day im Kabinett»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Muskelrelaxantien

Tetrazepam ruht weiter»

Akromegalie

Octreo: Ratiopharm bringt Sandostatin-Generikum»

Medikamente in der Schwangerschaft

Antiepileptika verzögern Sprachentwicklung beim Kind»
Panorama

Cyberkriminalität

Hackerangriff auf Krankenhäuser»

Zu viel beraten

Apothekenkritik: taz genervt von „Thekenfürsten“»

Personalnot

Traditionsapotheke schließt und hofft»
Apothekenpraxis

Rx-Boni-Verbot beschlossen

Kabinett stimmt Spahns Apothekengesetz zu»

Oxycodon-Charge betroffen

Securpharm-Panne: Falscher 2D-Code aufgedruckt»

Apothekenstärkungspaket

Verordnung: 65 Millionen Euro für NNF und BtM»
PTA Live

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»

LABOR-Download

Arbeitshilfe: Urlaubsvorbereitung»

LABOR-Debatte

Tattoos und Piercings: Problemfaktor im HV? »
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»

Wenn der Wurm drin ist

Helminthose: Tipps bei Wurmbefall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»