Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz Alexandra Negt, 16.11.2019 09:15 Uhr

Berlin - In deutschen Haushalten leben knapp 15 Millionen Katzen und über 9 Millionen Hunde. In vielen Familien sind die Tiere vollwertige Familienmitglieder. Der Wunsch dem Tier ein langes und glückliches Leben zu ermöglichen, steht bei vielen an oberster Stelle. Eine bessere Diagnostik beim Tierarzt sowie ein großes Angebot an freiverkäuflichen Präparaten speziell für Haustiere unterstützen den Besitzer bei der Aufrechterhaltung der tierischen Gesundheit.

Um bestehende Leiden des Tieres auch in der Selbstmedikation lindern zu können, fragen viele Kunden in der Apotheke nach möglichen Behandlungsoptionen. Rassenspezifische Erkrankungen führen dazu, dass Halter auch prophylaktisch etwas für die Gesundheit ihres Tieres tun wollen. So leiden große Hunde beispielsweise vorschnell unter Gelenkverschleiß und Arthrose. Katzen können bereits im frühem Alter Nierenleiden zeigen.

Für Tiere, die nicht der Gewinnung von Lebensmitteln dienen (Hunde, Katzen, Pferde mit entsprechendem Eintrag im Equidenpass), kann ein breites Arzneimittelspektrum eingesetzt werden. Doch nicht jeder Wirkstoff wird von jedem Tier vertragen und eine für den Menschen passende Dosierung ist für Haustiere meist zu hoch, sodass die Auswahl auf ein Veterinärarzneimittel fallen sollte. Heimtierarzneimittel, die keine verschreibungspflichtigen Wirkstoffe enthalten, entfallen aus der Apothekenpflicht. Sie werden über Tier- und Zoohandlungen vertrieben.

Dennoch haben auch zahlreiche Apotheken entsprechende Produkte für die Tiere ihrer Kunden im Sortiment. Aus der Humanmedizin bekannte Unternehmen haben oftmals eine eigene veterinärmedizinische Abteilung. So bietet Heel beispielsweise verschiedene Produkte an niedrigdosierten, natürlichen Arzneimitteln speziell für Hunde, Katzen und Pferde an. Die Zusammensetzungen sind zum großen Teil homöopathisch. Das älteste Präparat innerhalb der Veterinärarzneimittel ist die Zeel ad. us. vet. Tablette. 1969 bereits als homöopathisches Mittel gegen Arthrose für den Menschen eingeführt, ist die Variante für das Tier seit 1994 erhältlich.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

eRezept-Projekt

Teleclinic schießt gegen Kry und DocMorris»

Pharmadienstleister

Sartorius kauft in Israel»

Apotheken-Apps

Phoenix klebt Plakate für „Deine Apotheke“»
Politik

Intensivpflege

Nach Protesten: Spahn ändert Reformpläne»

Registrierkassengesetz

Papierindustrie gibt Entwarnung: Kein Extra-Mülleimer für Bons»

Westfalen-Lippe

Erschreckende Bilanz: 100 Schließungen in zwei Jahren»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Lungenkrebs

Weitere US-Zulassung für Tecentriq»

Neurodegenerative Erkrankungen

Parkinson: Proteinablagerungen als Therapieansatz?»

Rückruf

Fagron: Colistinsulfat und Chloramphenicol müssen zurück»
Panorama

Nikolaus-Aktion

400 Stiefel im Abholerregal»

Auszeichnung für Svenja Lücke

Amtlich: Stifts-Apotheke hat die beste PKA»

Umstrittenes Experiment

Gen-Babys: Manuskripte werfen Zweifel auf»
Apothekenpraxis

Positionspapier gegen Lieferengpässe

Bestandsabfrage für Apothekenkunden»

Verunreinigung

Metformin: Kommt das NDMA aus dem Blister?»

Verunreinigungen

NDMA: Jetzt auch Metformin betroffen»
PTA Live

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»

PTA-Preis

Avie prämiert „die stillen Helden in der Apotheke“»

Wundversorgung

Fünf Tipps zur Pflasterauswahl»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»