Ausbildungsapotheke

Trotz harter Arbeit: Apotheken müssen ausbilden Carolin Ciulli, 06.08.2019 12:03 Uhr

Berlin - Vor zwei Jahren war Apothekerin Verena Potthoff noch der Ansicht, PKA brauche es nicht in ihrem Betrieb. Dann stellte sie eine PKA ein, die ihre Meinung komplett änderte. „Ich habe gemerkt, was mir entgangen ist“, sagt die Inhaberin der Rathaus Apotheke in Telgte. Seit Kurzem ist ihre Apotheke als Ausbildungsbetrieb anerkannt. Potthoff appelliert an Kollegen, sich für den Nachwuchs einzusetzen und wenigstens Schülerpraktikanten aufzunehmen.

Potthoff ist seit 2015 selbstständig. Sie selbst wurde über ein Schülerpraktikum auf den Beruf aufmerksam: „Man sieht ja, was daraus geworden ist.“ Die Apothekerin nimmt seit Jahren selbst Schüler auf. „Apotheken sollten jungen Menschen, die immer orientierungsloser werden, die Chance geben, in die verschiedenen Berufe hinein zu schnuppern, auch wenn es harte Arbeit ist und man erstmal nicht wirklich etwas davon hat.“

In Apotheken werden weniger junge Menschen ausgebildet. 2016 waren es laut ABDA-Zahlen noch 7541 PTA-Praktikanten, Pharmazeuten im Praktikum und PKA-Auszubildende; im vergangenen Jahr ging die Zahl um knapp 200 auf 7364 zurück. „Wir haben als Unternehmer eine Verantwortung, uns um die nächste Generation zu kümmern“, betont Potthoff. Auch wenn Auszubildende mehr Aufwand für den Arbeitsalltag bedeuteten, seien sie „definitiv eine Investition in das eigene Team“.

Anfang August hat ihre erste PKA-Anwärterin die Ausbildung begonnen. Auch sie habe sich zunächst als Schülerpraktikantin einen ersten Blick in die Abläufe verschafft. Im Anschluss entschied die Inhaberin gemeinsam mit ihren Mitarbeitern, ob sie die 17-Jährige als Auszubildende aufnehmen sollten. „Es ist mir wichtig, das im Team zu besprechen“, sagt Potthoff. Immerhin müssten sich neben ihr noch weitere Mitarbeiter um den Nachwuchs kümmern.

Als Ausbildungsapotheke sei es wichtig, Angestellte vor Ort zu haben, die sich den Azubis annähmen. Die Apotheke geht eine große Verantwortung ein: „Wir verpflichten uns, einen Menschen zu unterstützen, dass er später in dem Beruf arbeiten kann“, sagt Potthoff. Passe die Auszubildende ins Team, sei es durchaus möglich, sie später zu übernehmen. Jede fertige PKA könne sie jedoch anstellen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Corona-Vakzine

PEI: Impfstoff womöglich noch in diesem Jahr»

Panne bei Corona-Tests

Söder hält an Huml fest»

Hemmung der Gewebefaktorexpression

Covid-19: Prävention der Blutgerinnung als Lösung?»
Markt

Corona-Impfstoff

Curevac: Ab Freitag an der Börse»

Neuer Vorstand beim VDARZ

APO_TI: Die Schnittstelle der Rechenzentren»

Telemedizin und eRezept

Noventi steigt bei MORE ein»
Politik

Weniger Ausgaben

Auch Ersatzkassen mit Corona-Plus»

Krankenhausaufnahme und -entlassung

eMedikationsplan: Barmer will Ärzte und Apotheker vernetzen»

Neun Treffen, keine Lösung

BMG äußert sich zu Apothekenfragen»
Internationales

Notbevorratung durch Unternehmen und Regierung

Brexit: UK bunkert Arzneimittel für den Ernstfall»

Kooperation

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein»

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»
Pharmazie

Vereinfachung der Applikation

Xolair: Selbstverabreichung bald in allen Indikationen?»

Hohe Sensitivität und Spezifität

KI soll Darmkrebs diagnostizieren»

Arzneimittelrückrufe

Nitrosamine in Arzneimitteln: Mögliche Ursachen identifiziert»
Panorama

Staatsanwaltschaft fordert Sicherungsverwahrung

PTA-Mörder soll den Rest seines Lebens hinter Gitter»

Corona-Maßnahmen

Maskenpflicht: Kunde verletzt Polizisten»

Automatische Formatierung

Wegen Excel: Forscher benennen Gene um»
Apothekenpraxis

Apotheke verliert vor Gericht

Filialverbünde: Wieder Streit um Notdienste»

Geringe Impfbereitschaft bei PTA

Apothekenteams: Angst vor der 2. Welle»

Höherer Preis – bessere Verfügbarkeit?

50 Prozent teurer: Preissprung bei Forxiga»
PTA Live

Apotheken gegen häusliche Gewalt

„Maske 19“: Codewort am HV soll bundesweit helfen»

Apothekenpflichtige Fertigarzneimittel

Blutegel in der Dokumentation»

Notfallkontrazeptiva bei GZSZ

Pille danach: „Hormonüberdosis für Schlampen“?»
Erkältungs-Tipps

OP-Maske, FFP und KN95

Wie schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung vor Infekten?»

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»
Magen-Darm & Co.

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»

Aktivität

Laufen in der Schwangerschaft»

Ernährung, Sport und Vitamine

Schwanger zu werden, ist nicht nur Frauensache»
Medizinisches Cannabis

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Tipps gegen Haarausfall

Alopezie: Wenn das Haarkleid schwindet»

Ein besonderer Bereich des Gesichts 

Augenpflege: Sanft und feuchtigkeitsspendend»

Gefahren bei falscher Pflege

Wimpern und Augenbrauen: Schützende Sensibelchen»