Revoice of Pharmacy

PTA mit explosivem Mann Silvia Meixner, 04.06.2018 08:52 Uhr aktualisiert am 16.05.2018 17:24 Uhr

Berlin - Sie war die Schnellste: Die PTA Michelle Schweda aus Wolfsburg ist die Erste, deren Bewerbung für „Revoice of Pharmacy”, dem großen Talentwettbewerb von APOTHEKE ADHOC und GeloRevoice, eingetroffen ist. Sie singt und kocht gern, hat gerade geheiratet und ihren Mann auf ungewöhnliche Weise kennengelernt.

„Ich habe meine PTA-Ausbildung in Magdeburg angefangen, nach einem Jahr hat die Schule leider geschlossen und ich bin nach Braunschweig gewechselt”, erzählt sie. Dort fand an der PTA-Schule ein „Tag der offenen Tür“ statt. Gelegenheit für die Gastgeber, zu zeigen, was man richtig gut kann.

„Bei einem chemischen Versuch habe ich meinen Mann zum ersten Mal gesehen”, sagt die 22-Jährige. Leider machte er dabei keine gute Figur, blieb aber trotzdem in ihrem Gedächtnis. Das Experiment des angehenden CTA ging nämlich gründlich schief. „Bei einem Boratversuch bekommt man normalerweise eine schöne blaue Flamme”, erinnert sich die PTA, „bei meinem Mann gab es eine riesige Stichflamme und alles wurde schwarz.”

Sie verliebte sich trotzdem, seit zwei Monaten sind die beiden verheiratet und haben ein gemeinsames Hobby, bei dem (hoffentlich) nichts in die Luft geht. „Wir kochen gern, das habe ich von meinem Papa gelernt.” Die PTA liebt deutsche Hausmannskost, vom Gulasch mit Kartoffeln bis zum Spießbraten. Und natürlich Eintöpfe. „Wir kochen jeden Tag”, sagt sie. Ihr Mann hat mittlerweile den Beruf gewechselt und arbeitet als Industriemeister beim Autohersteller Volkswagen.

APOTHEKE ADHOC Debatte